Lucy van Kuhl: Fliegen mit Dir
May
31
8:00 PM20:00

Lucy van Kuhl: Fliegen mit Dir

Lucys Programm Fliegen mit Dir ist lustig und "wat fürs Herz".

Catering-Logo.gif

Wort und Musik – das sind die Steckenpferde der gebürtigen Kölnerin. Und da sie ungern die Klappe hält, will sie auf der Bühne jetzt auch reden und singen. Und – zack – sie wird zu Lucy van Kuhl!

 Copyright: Thomas Schweigert

Copyright: Thomas Schweigert

In Moderationen und Chansons kommentiert sie typische Alltagssituationen und Menschliches. In ihrer authentischen Art ist Lucy ganz nah am Publikum, das zwei Stunden lang in ihre Welt eintaucht. Dabei erzählt sie von Konzertreisen mit der Deutschen Bahn und von Kreuzfahrten, frotzelt die Berliner Bio-Gesellschaft und besingt die Sehnsucht von Herrn Schmidt. Die Problematik eines keimfreien Toilettengangs im ICE beschäftigt sie ebenso wie die melancholische Betrachtung eines Schulfreundes im Café. Themen einer jungen Großstädterin, messerscharf beobachtet und auf liebevolle Art seziert.

Lucys Programm ist wie Yoga für die Bauchmuskeln: Anspannung - Entspannung und am Ende geht man beglückt nach Hause. 


Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 15,-

Abendkasse: 19,- 

Keine Ermässigung

View Event →
Lucien Majrich: Meditatives Klangschalenkonzert
Jun
1
7:00 PM19:00

Lucien Majrich: Meditatives Klangschalenkonzert

Wieder etwas Neues beim Ebneter KulturSommer: Klänge von Klangschalen. 

OmkaraKLEIN.jpg

Klangschalen erzeugen aufgrund ihrer Form und Zusammensetzung sehr ungewöhnliche Töne, die sowohl den Körper als auch die Seele berühren. Die Wirkung ist ganz individuell. Im Allgemeinen entspannt man sich, lässt sich tragen von den Klangwellen zum inneren Frieden, spürt deutlicher sich selbst und der Geist wird klarer. Es ist wie ein kurzer und intensiver Urlaub zwischendurch. Während Musik oft eine angenehme Unterhaltung ist, geht es hier also um die heilsame und besinnliche Wirkung der Klänge. Dazu werden speziell ausgesuchte Klangschalen mit besonderem Feingefühl gespielt. 

Lucien Majrich gibt seit 15 Jahren Konzerte in Freiburg. 

 


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 12,- (ermässigt: 9,-)

Abendkasse: 15,- (ermässigt 13,-)

View Event →
Hartmut Stanke & Corinna Fuhrmann (Klavier): Ein Hermann Hesse Abend
Jun
2
5:00 PM17:00

Hartmut Stanke & Corinna Fuhrmann (Klavier): Ein Hermann Hesse Abend

 

„Ein jeder Mensch hat seine Seele“ 

Seine Stimme ist sein Markenzeichen und weithin bekannt. Aus dem WDR-Radio, aber auch aus vielen Hörbuchproduktionen deutscher Klassiker: Hartmut Stanke.

 Copyright: Sebastian Mölleken

Copyright: Sebastian Mölleken

Freuen sich auf eine Hommage an die Seele und den Eigensinn der Menschen. Hartmut Stanke liest aus Tagebüchern, Briefen, Romanen und Gedichten eines der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Hermann Hesse, wurde 1955 mit dem Nobelpreis der Literatur ausgezeichnet. An diesem Abend steht nicht nur das literarische Werk im Vordergrund, sondern auch der Mensch Hermann Hesse. Aus dem letzten großen Werk „Das Glasperlenspiel“ wird zu hören sein, ebenso aus der spirituellen Erzählung „Siddharta“.

Untermalt wird diese Lesung von der bekannten Pianistin Corinna Fuhrmann, die bereits viele namhafte Künstler literarisch-musikalisch begleitet hat von Hamburg bis Wien.

Hartmut Stanke, Jahrgang 1943, ist Schauspieler am Theater Freiburg, Sprecher beim WDR und vieler Hörbuchproduktionen. In Schlesien geboren und in Göttingen aufgewachsen, absolvierte er eine Schauspielausbildung an der Berliner Max-Reinhardt-Schule. Theaterstationen waren Hannover, Heidelberg, Oberhausen, Dortmund, Ulm und Oberhausen.

Die Pianistin Corinna Fuhrmann studierte Klavier in Linz (Österreich) und Germanistik, Geschichte und Musikwissenschaft in München. In diversen literarisch-musikalischen Programmen begleitete sie namhafte Schauspieler wie Maresa Hörbiger, Elisabeth Orth, Sven-Eric Bechtolf und Julia Stemberger.

 


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 14,- (ermäßigt: 10,-)

Abendkasse: 18,- (ermäßigt: 14,-)

View Event →
Marion Metternich: "Echt, jetzt? Zauberkunst?!"
Jun
3
7:30 PM19:30

Marion Metternich: "Echt, jetzt? Zauberkunst?!"

Catering-Logo.gif

Marion Metternich ist „Die Zauberin“.

Marion Metternich.jpg

Ihre Showprogramme sind ein Mix aus weiblicher Charmeoffensive und jeder Menge Humor, traditioneller Zauberei und mentaler Magie.

Eher spät zur Zauberei gekommen startet Marion Metternich mit einer beeindruckenden Bühnenshow und begeistert Publikum und Presse mit verblüffenden Illusionen, viel Witz und Komik, Zauberei und mentalen Kunststücken.

Sie kombiniert, variiert und imponiert interaktiv mit Ihrem Publikum und lädt dazu ein, traditionelle Kunststücke neu zu entdecken.


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 16,- (ermäßigt: 12,-)

Abendkasse: 19,- (ermäßigt: 15,-)

View Event →
Nehenia Reinhardt Trio: Jazz Manouche
Jun
8
8:00 PM20:00

Nehenia Reinhardt Trio: Jazz Manouche

Jazz Manoucheklein.jpg
Catering-Logo.gif

Als Verwandter von den bekannten Musikern Django Reinhardt, Holzmanno Winterstein und Schnuckenack Reinhardt , die auch als Gründer dieser Jazzrichtung gelten, liegt ihm die Musik im Blut.

Wir sagen Nehenia eine erfolgreiche Zukunft voraus, er wird den Gypsy-Jazz innovativ weiterentwickeln und bald mit Lulo Reinhardt auf einer Stufe stehen.


Abendkasse: 12,- (ermässigt: 10,-)

 

 

View Event →
Gerlinde Kurzbach & Carola Schark: Freiburg zu Fuß
Jun
9
3:00 PM15:00

Gerlinde Kurzbach & Carola Schark: Freiburg zu Fuß

 copyright Berthold Krieger

copyright Berthold Krieger

Wer kennt gut den nächsten Stadtteil, jenseits von seinem Wohngebiet? Oder gar den übernächsten? Auf den Schlossberg, dem Kanonenplatz, geht man in der Regel an Silvester - doch weiter oben, jenseits des Salzbüchsle, die Ruinen und die Zacken der Vaubanschen Befestigung? Welcher Ober-bürgermeister hat welche Veränderungen in Freiburg durchgeführt? Wo wurden die badischen Revolutionäre erschossen? Wo trägt ein Frosch ein Buch im Maul? Wo ist das Fasnetmuseum? Welches ist das älteste Rathaus der Stadt? Wo fand ein Weiberkrieg statt und wo hängt dazu heute noch ein Gemälde? Wo war im Mittelalter das jüdische Viertel? Wie war das mit dem Fleisch – und dem Kinokrieg? Was hat es mit den Knopfhäusle auf sich und was ist der Dritte Barock?

Wer auf all diese Fragen eine Antwort möchte, den nimmt „Freiburg zu Fuß“ an die Hand und informiert über Freiburger Details, an denen man Tag für Tag vorbeiläuft und sie doch nicht kennt.

 Gerlinde kurzbach

Gerlinde kurzbach

Bei siebzehn Rundgängen durch alle Stadtteile (auch die neuen) wird Offensichtliches, aber auch Unbekanntes erklärt. Zwei routinierte Autorinnen führen Sie mit einer Lesung durch die Stadt - die eine, Carola Schark, eine passionierte Stadtschreiberin, Denkmalschützerin und Stadtführerin, die andere, Gerlinde Kurzbach, Herausgeberin der ersten Edition von ‚Freiburg zu Fuß’. Beide lieben Freiburg und wollen Sie an dieser Liebe teilnehmen lassen. Lassen Sie sich auf den Flirt mit dieser liebenswerten Stadt ein und erleben Sie das Lese-Entertainment ‚Freiburg zu Fuß’, dieses Mal von der Hebebühne.

 


Tageskasse: 5,-

View Event →
Flauto Consort Freiburg: O dolce vita mia!
Jun
9
7:30 PM19:30

Flauto Consort Freiburg: O dolce vita mia!

Werke von Festa, Willaert, de Rore, dalla Casa, Ruffo, Ortiz, Trabaci, und Gabrieli  

Annabelle Cavalli, Natalia Unruh, Johanna Weber, Gertrud Langenfeld und Viola Grömminger verbindet die Faszination für den sogenannten Consort-Klang, der nur beim Zusammenspiel von Renaissance-Instrumenten gleichen Bauprinzips entsteht: voll und streichend, weich und melancholisch ist er, aber auch hell und klar, spritzig und voller Lebensfreude! Sind Schwung, Lebendigkeit und tänzerische Leichtigkeit gefragt, so unterstützt der Perkussionist Michael Beilschmidt den Consort-Klang der Flöten. 

o dolce vita mia klein.jpg

Seit seiner Gründung 2014 spielt das Ensemble Flauto Consort Freiburg zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland. Im Sommer 2017 war Flauto Consort Freiburg im Fringe-Programm namhafter Festivals für Alte Musik  zu Gast wie dem Festival Oude Muziek Utrecht und dem Festival Musica Antiqua Brügge. 

Das Flauto Consort Freiburg spielt Musik, die selten zu hören ist – auf einem Instrumentarium, das selten zu sehen ist.  Die Musiker spielen auf insgesamt zehn verschiedenen Renaissance-Blockflöten, die alle nach dem gleichen Bauprinzip konstruiert wurden: von der kleinen Sopranflöte bis zur zwei Meter großen Subbassflöte.  

Zu hören sein werden Werke italienischer Komponisten, und solcher, die nach Italien reisten und auswanderten. Das Italien der Renaissance - ein Ort von großer kultureller Vielfalt - wurde von Komponisten aus ganz Europa bereist und sein Ruf in Europa verbreitet. Viele blieben, um dort zu wirken, wie die franko-flämischen Komponisten Adrian Willaert und Cipriano de Rore oder der Spanier Diego Ortiz. Noi canteremmo d'amor! 

Website: www.flauto-consort-freiburg.de


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 12,- (ermässigt: 9,-)

Abendkasse: 15,- (ermässigt: 13,-)

View Event →
Prosecco: Blues & Jazzmusik
Jun
9
8:30 PM20:30

Prosecco: Blues & Jazzmusik

Waldsee Mai 2014 klein.jpg

Jazz ist lebendig, mitreißend, provozierend und originell, wenn er mit Ausdruck und Spielfreude von Musikern gespielt wird, die Freunde sind und nicht nur spielen, sondern auch zuhören können. 

Catering-Logo.gif

Die sieben alten Knaben von PROSECCO sind aus renommierten Freiburger Rock- Jazz und Blues Bands und treffen sich jede Woche zum „betreuten Musizieren“, um Spaß an der großartigen Musik zu haben, die sich Jazz nennt. Es geht dabei nicht um verminderte Quinten, reharmonisierte Akkordfolgen oder rhythmische Permutationen, sondern um das feeling des Zusammenspiels bei Stücken von Miles Davis bis Antonio-Carlos Jobim. Natürlich ist Jazz Technik und Virtuosität – aber nicht als Selbstzweck. Alle Stücke bauen auf ein Thema und eine persönliche Harmoniefolge, aber sie leben davon, dass der Musiker diese Themen aufnehmen und in persönlicher, spontaner Improvisation zu einer einmaligen musikalischen Erzählung erschaffen kann. 

Prosecco Foto klein.jpg

Es spielen Othmar Unmüssig (piano, keyboards), Martin Buttmi (bass), Bernd Pfister (drums), Jan Schlothaus (guitar), Michael Hardung-Backes (altosax, tenorsax), Heiner Brauns (baritonesax), Dirk Hildebrandt (trumpet).


Abendkasse: 12,- (ermässigt: 10,-)

 

 

 

 

View Event →
Wolfram Zimmer: Kunstausstellung
Jun
10
11:00 AM11:00

Wolfram Zimmer: Kunstausstellung

 1980-07 Alte Liebe

1980-07 Alte Liebe

Die Ausstellung ist nur für wenige Stunden am Sonntag, den 10.Juni 2018, zur Vernissage und danach zu sehen, wenn die gewöhnliche Arbeit in der Werkstatt ruht. 

Mit eher ungewöhnlichen Ausstellungsorten ist Wolfram Zimmer zufriedener als in Kunstvereinen und Galerien. An Zäunen und Hauswänden, auf Wegen, Wiesen und Parkbänken, in ausgeräumten Kellern und Speichern zeigt er manchmal themenbezogene Bilder. Dieses Mal ist es die Werkstatt des Auto-Dienstes von Walter Hätti in Ebnet. In der besonderen, authentischen Umgebung mit dem echten Duft nach Öl und Auspuff, zwischen Autoreifen und Hebebühne, werden vor den Werkzeugwänden Gemälde ausgestellt, in denen Autos der Nachkriegszeit in Landschaften und Kellern darauf warten, unter einem anderen Blickwinkel betrachtet zu werden.  

 Wolfram Zimmer

Wolfram Zimmer

Catering-Logo.gif

Musikalisch wird die Ausstellung bei der Eröffnung ab 11:00 Uhr von der Freiburger Band Swing Melody begleitet. 


Eintritt frei, Spendenhut

View Event →
EKuSo meets Freiburg stimmt ein
Jun
10
2:00 PM14:00

EKuSo meets Freiburg stimmt ein

Auch dieses Jahr wird der Ebneter KulturSommerTeil von "Freiburg stimmt ein"!

Wir freuen uns, erneut einer der Veranstaltungsorte der Konzertreihe Freiburg stimmt ein sein zu dürfen. Dabei treten nicht nur eine Reihe verschiedener Musiker und Chöre auf – es wird an diesem Tag Kultur auch gelebt: Gemeinsam stimmen wir ein!

Die Stadt wird zur Bühne mit Musikern und Sängern als Akteure – das landesweit größte Mitmach-Kulturfestival mit über 1000 Profi- und Hobby-Akteuren und über 130 Bands.

Die Bands (Uhrzeiten folgen)

Sann Liedtke (Harfe): SANN entführt Sie mit ihrer traditionellen keltischen Harfe und ihrem Gesang in mystische Welten.

Sann (Copyright: Sebastian Wehrle)

nackt á Capella

Broadway (40 köpfiger Chor)

Birgit Faurichon (französische Chansons)

Quiet Lande (akustische Musik)

www.freiburgstimmtein.de

 

Eintritt frei!

View Event →
Omkara Chor Freiburg: Friedenskonzert
Jun
14
7:30 PM19:30

Omkara Chor Freiburg: Friedenskonzert

 Copyright: Didier Molenat

Copyright: Didier Molenat

Der Omkara Chor Freiburg singt seit über zwanzig Jahren Konzerte für den Frieden. Der Chor wurde als Projektchor 1996 von Brigitte Foerg / Skala Voice gegründet und im Jahr 2000 in der Freiburger Chorlandschaft als Omkara Chor Freiburg etabliert. Jährlich veranstaltet der Freundeskreis des Chores mindestens zwei öffentliche Friedenskonzerte. Im Sommer für den eigenen Bestand und im Dezember ein Konzert dessen Erlös an  Kinderhilfsprojekte geht.
Auf dem Programm stehen Weltmusiklieder, Gebete für den Frieden, Mantras und klassische Chorbearbeitungen verbunden mit  instrumentalen und meditativen Klangwelten.
Es wirken mit: Der Omkara Chor Freiburg, Astrid Frickhöffer am Klavier, instrumentale Begleitung mit Cello, Klarinette und Percussion. Gesamtleitung: Brigitte Foerg.

Weitere Informationen unter: www.omkara-chor-freiburg.de.
Freundeskreis Omkara Chor Freiburg e.V. tel. 0761 1373691  


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- undSystemgebühr: 12,- (ermässigt: 9,-)

Abendkasse:  15.- € (ermäßigt 13.-€)

View Event →
Tiankai Yu: Titanentreffen
Jun
16
8:15 PM20:15

Tiankai Yu: Titanentreffen

Klavierkonzert (Beethoven und Brahms) 

Wer kennt sie nicht, diese beiden vielleicht wichtigsten, klassischen Komponisten: Beethoven und Brahms. Der Pianist Tiankai Yu bezeichnet beide nicht ohne Grund als musikalische Titanen. Und da er von den beiden Komponisten Werke spielt, kommt es an diesem Ebneter KulturSommer-Abend zum "Titanentreffen". 

 Tiankai Yu

Tiankai Yu

Tiankai Yu, Jahrgang 1999, wurde in Nanchang in China geboren und begann bereits mit vier Jahren Klavier zu spielen. 2016 wurde er mit der besten Punktzahl an der Musikhochschule Freiburg aufgenommen und studiert seitdem bei Prof. Tilman Krämer Klavier als Hauptfach im Studiengang "Bachelor of Music".

Beim 9. Internationalen Rosario-Marciano-Klavierwettbewerb in Wien wurde er 2. Preisträger und beim 12. Internationalen Klavierwettbewerb in Essen sogar Erster. 

Tiankai Yu spielt Beethoven’s Sonate Op. 57 ("Appassionata", d.h. die "Leidenschaftliche"), dem sicherlich bekanntesten Klavierwerk des Komponisten, und Brahms Klaviersonate in f-moll Op. 5. Diese Sonate ist die von Brahms zuletzt komponierte.

Dazu gibt es eine kurze Einführung von Prof. Tilman Krämer (Musikhochschule FR) 


Eintritt frei, Spendenhut  

 

View Event →
Schulte, Maggioli und Heidler: Junge Pianisten - Klaviermatinee
Jun
17
11:00 AM11:00

Schulte, Maggioli und Heidler: Junge Pianisten - Klaviermatinee

Hanna Schulte und Theresa Heidler, beide erst 15 Jahre alt, beide Vorstudentinnen im Rahmen der Akademie zur Begabtenförderung an der Musikhochschule Freiburg in der Klavierklasse von Prof. Christoph Sischka. Dabei ist auch Vittorio Maggioli, erst 13 Jahre alt, Schüler von Prof. Silvia Rumi, Conservatorio Mailand, Italien.

 Vittorio Maggioli

Vittorio Maggioli

 Theresa Heidler (Copyright: Thomas Hammelmann)

Theresa Heidler (Copyright: Thomas Hammelmann)

 Hanna Schulte

Hanna Schulte

Hanna und Theresa wurden auch dieses Jahr bei  "Jugend musiziert" prämiert, Vittorio kann schon viele Preise renommierter Klavierwettbewerbe in Italien vorweisen.

Es werden Werke von Haydn, Beethoven, Prokofieff, Schumann, Chopin und Carl Vine gespielt.


Eintritt frei (Spendenhut)

 

View Event →
Louay Hindi und Khaled Alsaleh:  Syrien-Innenansichten eines faszinierenden Landes
Jun
20
7:30 PM19:30

Louay Hindi und Khaled Alsaleh: Syrien-Innenansichten eines faszinierenden Landes

Catering-Logo.gif
Syrien Vortrag 3 klein.jpg

Auch in diesem Jahr möchte der Ebneter KulturSommer die Reihe zum Thema "Flüchtlinge" fortsetzen. Nur dass wir diesmal nicht über Flüchtlinge debattieren, sondern Flüchtlinge selbst zu Wort kommen lassen: Die beiden jungen Syrer Louay Hindi und Khaled Alsaleh berichten in Bildern und Filmen von ihrer Heimat vor dem Krieg und unter welchen Umständen heute die Menschen dort leben. Beide wurden 2017 zu den Integrationshelden für Baden-Württemberg gewählt.

Syrien Vortrat klein.jpg

Mit ihrem spannenden Vortrag sind sie bereits durch ganz Deutschland gereist, um Vorurteile und gängige Klischees gegen Muslime beiseite zu räumen und eine Brücke zu bauen zwischen verunsicherten Menschen in Deutschland und kriegsgebeutelten Menschen in Syrien. Wir laden Sie ganz herzlich ein, mal die Perspektive zu wechseln und den syrischen Krieg nicht aus der Sicht der Tagesschau, sondern aus der Sicht der dort lebenden Menschen zu betrachten.  


Freier Eintritt

View Event →
The Yankeles: A Nakht in Gan Eden
Jun
21
7:30 PM19:30

The Yankeles: A Nakht in Gan Eden

yankeles Klein.jpg

The Yankeles sind eine ganz normale Klesmerkapelje – stinkunnormal, todglücklich, gaunerehrlich – eben so wie Onkel Yankele auch. Onkel Yankele war es, der damals den Klesmer aus dem fernen Syldavien zurück
in den Westen brachte. Und er ist es, von dem die fünf jungen Musiker Eine-und- Tausend musikalische Geschichten zu erzählen wissen. Zum Beispiel die, wie sie seine Lieblingskuh Meyka über die Grenze schmuggeln wollten. Ganz reibungslos sollte es nicht ablaufen und bald sehen sich die fünf mit ganz anderen Problemen konfrontiert...
Ein Abend voller musikalischer Episoden.

The Yankeles:
Nico Hutter - Klarinette
Charlotte Mercier -Violine
Joscha Zoulkowski - Akkordeon
Philipp Gerhard - Kontrabass
Philipp Kurzke - Percussion, Cello


Eintritt zzgl. Vorverkauf- und Systemgebühr: 12,- (ermässigt: 9,-)

Abendkasse: 15,- (ermässigt 12,-)

View Event →
Amor Dormiglione - in memoriam Katharina Müther
Jun
21
8:00 PM20:00

Amor Dormiglione - in memoriam Katharina Müther

AMOR DORMIGLIONE, der schläfrige Liebesgott, macht es den Liebenden nicht einfach, sei es in vergangenen Tagen oder Heute.

In diesem Crossover-Konzert verbinden wir das Schaffen von Komponistinnen aus verschiedenen Epochen. Lieder und Arien aus dem Frühbarock, geschrieben von Francesca Caccini und Barbara Strozzi stehen zeitgenössischen Kompositionen und Improvisationen gegenüber, die sich auf diese Werke beziehen.

Costume de Grandi von Barbara Strozzi war für die italienische Komponistin Emanuela Ballio Vorlage für Viandanti, einer Neukomposition für Saxofon und Fagott; La Vendetta insprierte Biancamaria Furgeri und Mia Schmidt schrieb ihr Werk Clori, eine Reminiszenz an Là Fanciuletta Semplice.

Nein/ Ja von Hanna Schüly antwortet dem Lied Trà le Speranze e’l Timore von Barbara Strozzi.

Und das Werk Porto Cagliari der italienischen Jazzerin Angela Puxi, interpretiert und arrangiert durch Hanna Schüly  und Katharina Müther verweist auf die Stimmung von Strozzis AMOR DORMIGLIONE.

Svea Schildknecht, Katharina Müther,hanna Schüly, Annette Winker klein.jpg

Eng verknüpft werden Gegenwart und Vergangenheit bei zwei Liedern von Francesca Caccini, Dov’io credea le mie speranze vere  und O chiome belle: Improvisation und Ausgangslied sind in Rondoform ineinander verwoben.

Die Lieder des Konzertes thematisieren Facetten der Liebe, Anbetung der Geliebten ähnlich dem Minnesang (Dispiegate/ O chiome Belle), Liebeskummer (Là Fanciuletta Semplice), Kummer wegen nicht erhörter Liebe oder Abweisung durch die Geliebte (Che t’ho fatt’io/ Amor Dormiglione / Trà le Speranze e’l Timore), Bosheit und Vergeltung (La Vendetta),  Eigennutz und Selbstbetrug (Costume de Grandi), die Liebe als Antriebskraft des Musizierens (Giusta Negativa)

Im Frühbarock war ähnlich wie in der Musik der Renaissance die Instrumentation noch nicht so verbindlich festgelegt wie in späteren Zeiten der Musikgeschichte. Stimmlagen waren vorgeschrieben, nicht unbedingt die Klangfarbe eines bestimmten Instrumentes.

In dieser etwas ungewöhnlichen Besetzung wird dieser Gedanke wieder aufgegriffen.

Ausführende:

Svea Schildknecht, Sopran; Hanna Schüly, Saxofon; Annette Winker, Fagott


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 16,- (ermässigt: 12,-)

Abendkasse: 19,- (ermässigt: 15,-)

View Event →
Rossini Hayward: Eine musikalische Reise durch die Zeit
Jun
23
8:00 PM20:00

Rossini Hayward: Eine musikalische Reise durch die Zeit

Der Konzertgitarrist Rossini Hayward führt uns durch eine kleine Geschichte der Musik. Angefangen bei Italiens Renaissancemusik, über den spanischen Barock, durch die Klassik und Romantik zu modernen klassischen Kompositionen und bis hin zu Volksliedern und der populären Musik zeigt Rossini die Vielfältigkeit und Schönheit der klassischen Gitarre.

 Copyright: Nick Fowler & Pradip Kotecha

Copyright: Nick Fowler & Pradip Kotecha

Der Lebensweg des klassischen Gitarristen Rossini Hayward, geboren 1981 in London, verlief keineswegs so geradlinig, wie man es von anderen Musikern kennt. Erst mit 20 Jahren während seines Studiums der Ingenieurwissenschaften am St. Anne's College der Oxford University begann er klassische Gitarre zu spielen. Er stellte kurz danach fest, dass er sein Leben der Gitarre widmen wollte. Im Jahr 2006 begann er schließlich das Studium der klassischen Gitarre mit Vollstipendium bei John Mills an der Royal Welsh College of Music and Drama. Nach dem Bachelor setzte er sein Studium an der Hochschule für Musik Freiburg bei Prof. Sonja Prunnbauer im Master fort. Seit seinem Abschluss im Jahr 2012 mit Bestnote ist Rossini ein gefragter Gitarrist und Solist. Er konzertiert regelmäßig in verschiedenen Ländern sowohl solistisch als auch mit Orchestern und Ensembles.

Ein Schwerpunkt seines Schaffens sind eigene Arrangements und Transkriptionen, die häufig in seinen Konzerten zu hören sind.

 

Pressezitate

'Rossini Bartolotti-Hayward zeigte eine Meisterschaft, die verblüffte und in Erstaunen versetzte' -Südwest Presse
'Intimität, aber auch Vielseitigkeit...äußerst feinfühlig' - Badische Zeitung
'Wahrer Meister der spanischen Gitarre' - Südkurier

 


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 12,- (ermäßigt: 9,-)

Abendkasse: 15,- (ermäßigt: 13,-)

View Event →
Regionentheater: DAS SAMS - EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE
Jun
24
4:00 PM16:00

Regionentheater: DAS SAMS - EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE

DAS SAMS- Eine Woche voller Samstage - Regionentheater IVklein.jpg

Nach der erfolgreichen und ausverkauften Vorstellung DIE ABENTEUER VON PETTERSSON UND FINDUS zeigt das Regionentheater aus dem schwarzen Wald beim diesjährigem Kultursommer den Kinderbuchklassiker  DAS SAMS – EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE in der KulturScheune.

Das Sams ist ein quirliges, respektloses, aber sehr liebenswertes Wesen. Eines Tages wählt es sich den ängstlichen, biederen Herrn Taschenbier zum Papa und krempelt sein Leben völlig um. Ständig sorgt es für Aufregung und bringt Herrn Taschenbier in immer neue Verlegenheiten: Bei der strengen Vermieterin, im Kaufhaus, im Büro. Das Sams kann aber auch Wünsche erfüllen und vor allem Mut machen. Eine zärtliche, lustige Freundschaft entsteht zwischen den beiden.
Ein Mordsspaß für Kinder, aber viel Vergnügen auch für die Älteren. Ein Aufruf vielleicht sogar an die Erwachsenen, sich nicht immer gar so ernst und wichtig zu nehmen.

DAS SAMS- Eine Woche voller Samstage - Regionentheater IIklein.jpg

In der einstündigen Inszenierung gibt es neben all den kreativen Ideen auf und um der Bühne herum, ein eigens komponiertes Stückmusik der Freiburger Musikerin Hannah Schwegler zu erleben. Es spielen  die Freiburger Schauspielerinnen Marianne Lindt und Anke Stocker sowie Andreas Jendrusch. Für die Regie zeichnet sich die Regisseurin Birgit Heintel verantwortlich. Die Licht- und Tontechnik konzipierte und bedient Max Schweizer.

Spiel: Marianne Lindt, Anke Stocker; Andreas Jendrusch // Regie: Birgit Heintel // Musikkomposition: Hannah Schwegler // Licht und Tontechnik: Max Schweizer

Spiellänge: ca. 1 Stunde

Für die Veranstaltung am 24.06.2018 um 16:00 Uhr können Tickets im Vorverkauf und an der Tageskasse erworben werden:


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 7,- (ermäßigt: 5,-)

Tageskasse: 7,- (ermäßigt: 5,-)

View Event →
Theresa Heidler und Romain Carl: Ebneter Klavierduo-Abend
Jun
24
7:00 PM19:00

Theresa Heidler und Romain Carl: Ebneter Klavierduo-Abend

Als Klavierduo sowie als Solisten erhielten sie in den letzten Jahren mehrere erste Bundespreise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Ihre Auszeichnung als Duo war verbunden mit einem Auftritt in der Hamburger Laeiszhalle, welcher vom NDR mitgeschnitten wurde. Weitere Konzerte und öffentliche Auftritte erfolgten u.a. im Stuttgarter Schloss, bei den Freiburger Musikfestivals Bach pur und Klong, beim Klavierduo-Festival Bad Herrenalb sowie bei den Staufener Stubenhauskonzerten.

 Romain Carl und Theresa Heidler

Romain Carl und Theresa Heidler

Theresa Heidler (*2003) ist seit Herbst 2015 Vorstudentin an der Freiburger Akademie zur Begabtenförderung der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Christoph Sischka.

Romain Carl (*1999) ist seit 2017 Bachelor-Student an der Freiburger Musikhochschule mit den Fächern Klavier bei Prof. Christoph Sischka und Musiktheorie.

Beim Ebneter Kultursommer wird das Duo u.a. Schuberts große f-moll-Fantasie sowie Werke von Debussy und Ravel spielen.


Eintritt frei (Spendenhut)

View Event →
Regionentheater: DAS SAMS - EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE
Jun
25
12:00 AM00:00

Regionentheater: DAS SAMS - EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE

DAS SAMS- Eine Woche voller Samstage - Regionentheater IVklein.jpg

Für interessierte Kindergärten: Anmeldung, Preisinformationen sowie Absprachen der Uhrzeit über info@ebneter-kultursommer.de

Nach der erfolgreichen und ausverkauften Vorstellung DIE ABENTEUER VON PETTERSSON UND FINDUS zeigt das Regionentheater aus dem schwarzen Wald beim diesjährigem Kultursommer den Kinderbuchklassiker  DAS SAMS – EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE in der KulturScheune.

Das Sams ist ein quirliges, respektloses, aber sehr liebenswertes Wesen. Eines Tages wählt es sich den ängstlichen, biederen Herrn Taschenbier zum Papa und krempelt sein Leben völlig um. Ständig sorgt es für Aufregung und bringt Herrn Taschenbier in immer neue Verlegenheiten: Bei der strengen Vermieterin, im Kaufhaus, im Büro. Das Sams kann aber auch Wünsche erfüllen und vor allem Mut machen. Eine zärtliche, lustige Freundschaft entsteht zwischen den beiden.
Ein Mordsspaß für Kinder, aber viel Vergnügen auch für die Älteren. Ein Aufruf vielleicht sogar an die Erwachsenen, sich nicht immer gar so ernst und wichtig zu nehmen.

DAS SAMS- Eine Woche voller Samstage - Regionentheater IIklein.jpg

In der einstündigen Inszenierung gibt es neben all den kreativen Ideen auf und um der Bühne herum, eine eigens komponierte Stückmusik der Freiburger Musikerin Hannah Schwegler zu erleben. Es spielen  die Freiburger Schauspielerinnen Marianne Lindt und Anke Stocker sowie Andreas Jendrusch. Für die Regie zeichnet sich die Regisseurin Birgit Heintel verantwortlich. Die Licht- und  Tontechnik konzipierte und bedient Max Schweizer.

Spiel: Marianne Lindt, Anke Stocker; Andreas Jendrusch // Regie: Birgit Heintel // Musikkomposition: Hannah Schwegler // Licht und Tontechnik: Max Schweizer

Spiellänge: ca. 1 Stunde


Die Veranstaltung am 25.06.2018 ist für geschlossene Gruppen (z.B. Kindergärten und Schulklassen). Anmeldung und Preisinformationen sowie Absprache der Uhrzeit unter info@ebneter-kultursommer.de.

 

View Event →
Donnerstalk mit Julica Goldschmidt und Anna-Lena Gröner
Jun
28
8:00 PM20:00

Donnerstalk mit Julica Goldschmidt und Anna-Lena Gröner

Ein aufregender Gast, leckere Drinks, beste Unterhaltung und zwei bezaubernde Gastgeberinnen

Beim Donnerstalk lernen baden.fm Moderatorin Julica Goldschmidt und Journalistin Anna-Lena Gröner ihre Gäste in entspannter Atmosphäre und beim lockeren Gespräch schnell näher und oft von einer ganz neuen Seite kennen. Dabei ist das Publikum weniger Beobachter, denn mehr ein Teil des Ganzen. Trinkfest, spielbereit und auf alles gefasst sollte es sein.
Kurz gesagt, der Donnerstalk steht für Spiel, Spaß und Unterhaltung...eben die etwas andere Talkshow.

 

Abendkasse: 8 €

 

 

View Event →
Oropax: Openair-Spezial
Jun
29
8:00 PM20:00

Oropax: Openair-Spezial

Weiss gebräunt und Fisch rasiert, präsentiert das vieräugige Brüderpaar seine einmalige Open-Air-Sondershow.

Die historische Spielstätte wird zum Thema und mit fürstlichen Spontaneinlagen und ritterlichen Scherzen verwöhnt. Die Ebneter Schlossgeschichte wird neu geschrieben werden – allerdings mit vielen sehr unterhaltsamen Rechtschreibfehlern. Das die beiden Chaos-Brüder im Mittelalter ihres Lebens stehen, ist dabei von großem Vorteil. Ein stummer Freudenschrei erfüllt das alte Schloss: Hallo, hallo, hallo, haust hier ein Gespenst? Oder wohnt hier ein Mönch?

Freuen Sie sich auf den besten Rosenwitz aller Zeiten, filigrane Körper-Comedy, skurril-absurde Spontaneinlagen, eine lebendige Baumwoll-Hecke, die grösste Unterhose der Welt, einen echten Steinzeitmenschen, Fontänen der Lebensfreude und vielleicht sogar eine Türe, die ins Schloss fallen wird. Dies alles wird garniert mit heftiger Lebensfreude und dem Gefühl, schon lange nicht mehr so gelacht zu haben.

Einer der beiden Freiburger Brüder ist übrigens doof, und nur der andere weiss, welcher dies ist.


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 18,-

Abendkasse: 22,-

View Event →
Gitte Haenning & Band: Meine Freunde, meine Helden, Ihre Gitte!
Jun
30
6:30 PM18:30

Gitte Haenning & Band: Meine Freunde, meine Helden, Ihre Gitte!

Gitte Haenning präsentiert in Ihrem neuen Konzertabend eindrucksvoll eine Vielzahl ihrer speziellen Lieblingslieder,

die Songs ihrer Freunde und ihrer Helden. Sie überrascht mit galantem Jazz, groovigem Sound, heiterem Swing und bewegendem Soul. Leben pur!

 Copyright: Jim Rakete

Copyright: Jim Rakete

Mit kraftvoller und enorm vielseitiger Stimme wird Gitte Haenning Sie durch ihr temperamentvolles, musikalisches Leben führen. 

Ihre großartige Band garantiert die perfekte Begleitung für diese zauberhafte Reise in einen musikalisch beschwingten Abend.

 

 Copyright: Jim Rakete

Copyright: Jim Rakete

Besetzung :

Gitte Haenning: vocals

Wolfgang Köhler: Piano

Benedikt Reidenbach: Gitarre

Thomas Alkier: Schlagzeug

Björn Werra: Bass

 

Vorband: Red Hat

Wir sind uns 2015 in der Fußgängerzone begegnet. Daniel machte dort mit einem Kollegen Musik und Maximilian sprach ihn darauf hin an, ob sie nicht gemeinsam Straßenmusik machen könnten. Ein befreundeter Werbegrafiker wurde engagiert um ein Emblem mit einem roten Hut zu entwerfen, rote Hüte gekauft, eine Internetseite erstellt und neue Lieder wurden eingeübt. Und das war der Beginn von RedHat. Von da an traten wir immer wieder auf der Straße auf - häufig solange nur bis die Polizei kam.  Denn eine Cajon  - ein wichtiges Element in unserer Musik - ist nun einmal auf der Straße nicht erlaubt. Daniel ist vom Beruf im Bereich Netzwerk-Marketing beschäftigt. Maximilian ist vom Beruf selbständiger Software-Entwickler.


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 32,- (keine Ermässigungspreise)

Abendkasse: 38,- (keine Ermässigungspreise)

 

 

View Event →
Pariser Flair: Eine musikalische Stadtführung
Jul
1
8:00 PM20:00

Pariser Flair: Eine musikalische Stadtführung

Stellen Sie sich vor, Sie wären in Paris und Sie hätten dazu die beste Stadtführung, die man sich vorstellen könnte, nicht nur rein in den Doppeldecker und Stimme vom Band. Sondern musikalisch, kulinarisch und vieles mehr! 

Catering-Logo.gif
 Copyright: Laurence Chaperon

Copyright: Laurence Chaperon

Auf so eine ganz und gar besondere Reise lädt Sie sowohl fachmännisch als auch überaus charmant das Duo Pariser Flair ein, die französische Opernsängerin  und jahrelange Wahlpariserin Marie Giroux und die norddeutsche Perle der Ostsee, die Pianistin und Akkordeonistin Jenny Schäuffelen. Von Aznavour bis Piaf über Brel und Becaud werden Sie auf dieser Tour die ganz großen Klassiker der französischen Chanson hören und besser kennenlernen aber auch allerlei interessante Tipps über Paris bekommen.

Sie lernen Paris von allen Seiten kennen, von den neuesten interessantesten Sextoys und Eintrittspreisen in den Etablissements des Rotlichtviertels Pigalle bis zu den exquisiten Gaumenfreuden wie den Himbeermakronen von Ladurée.

Um das Programm abzurunden, bekommen Sie als Gast einen kleine Tourbeschreibung, in der die ganzen Tipps und Adressen zusammengefasst sind, mit denen Sie an diesem außergewöhnlichen Abend so ganz en passant vertraut gemacht worden sind. Und zwar ohne dass Ihnen bei dieser Stadtführung die Füße weh tun. Bei Ihrem nächsten Besuch in Paris können Sie dann alles ausprobieren – versprochen! 

Duo Pariser Flair mit

Marie Giroux  (Gesang) und Jenny Schäuffelen (Klavier und Akkordeon)


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 15,- (ermäßigt: 10,-)

Abendkasse: 19,- (ermäßigt: 14,-)

 

 

View Event →
William Shakespeare: Julius Caesar
Jul
3
6:00 PM18:00

William Shakespeare: Julius Caesar

Catering-Logoklein.gif
Shakespeare Foto klein.jpg

ADG Europe presents TNT theatre Britain in a production of:

THE TRAGEDY OF JULIUS CAESAR
By William Shakespeare
Directed by Paul Stebbings // Musical score by Helen Beauchamp // Producer Grantly Marshall

Shakespeare’s JULIUS CAESAR is the greatest political thriller ever written. The play itself has almost overwhelmed the historical story, so the murder of Caesar is possibly the most famous crime in history. Or is it a crime? That is the central issue: Is the murder of a tyrant justified, but then is Caesar a tyrant or about to become a tyrant? Once Caesar is killed democracy is overwhelmed by populism and corruption which eat away at noble aims until Brutus and Cassius kill themselves. The violence of the “Liberators” rebounds upon themselves, watched over by the ghost of the great man they murdered in the name of justice.

In a world of Trump, Brexit and the rise of the populist Right this is the classical play for our time. But it is also an action packed thriller that moves with breathless pace as the audience is propelled from ancient Rome to the battlefield of Philippi and the mob is manipulated by emotion and fine words to turn from decent citizens to bestial killers. Brutus, the most honourable of men, tries to steer a course through this storm but crashes into harsh reality. His morality is compromised and his high principles are not enough to save him or the idea of Republican Rome. Caesar triumphs in death and brutal dictatorship wins the day. “How shall we combine morality with power” asks Brutus and only the audience can answer this most essential of questions, posed 500 years ago by the most brilliant of writers: William Shakespeare. This interpretation of Julius Caesar is based on Paul Stebbings’ highly acclaimed, site specific (GLYPTOTHEK MUNICH) German language production of 2017. The setting is historical, the music a powerful blend of live and recorded cello, song, trumpet and percussion. The poetry is sublime and the daggers sharp.

TNT’s JULIUS CAESAR tours to Costa Rica, China, Germany, Britain, Austria,
Luxembourg and Switzerland in 2018.


“I never knew Shakespeare could be so entertaining.” CNN TV.

“Stebbings' production stays close to Shakespeare and demonstrates that this is the
classical play for our troubled political times.” Münchner Merkur.

“TNT..one of the most interesting developments on the current theatrical scene” The
Guardian.


Eintritt zzgl. Vorverkaufsgebühr: € 23,- (Studenten/Schüler € 11,- )

Abendkasse € 28 (Studenten/Schüler 15,-)

Weitere Informationen: oder info@adg-europe.com www.adg-europe.com

Diese Aufführung findet bei jedem Wetter draußen statt.

www.ADticket | hotline 0180-6050400 http://adg-europe.eventbrite.com/
Directed by Paul Stebbings Musical Director Helen Beauchamp Producer Grantly Marshall

View Event →
Entrecantos: Chormusik A Cappella aus Lateinamerika
Jul
4
8:00 PM20:00

Entrecantos: Chormusik A Cappella aus Lateinamerika

Der semiprofessionelle Chor, der sich auf einer Konzertreise durch Deutschland befindet, setzt sich aus 16 Musikern zusammen. Mit seiner Kreativität und südamerikanischen Energie begeistert der Chor seine Zuschauer und -hörer. Beim Chor-Wettbewerb “Santa Cruz singt” ging ´Entrecantos´ in den Jahren 2014 und 2017 in der Kategorie der professionellen Chöre jeweils als Sieger hervor.  

 

´Entrecantos´ – das ist A cappella-Chormusik auf höchstem Niveau!     

Entrecantos interpretiert eine Auswahl der repräsentativen Werke des lateinamerikanischen Vokalrepertoires für Kammerchor. Genießen Sie den kraftvollen Chorgesang und das ´gusto ´ Boliviens und Lateinamerikas! Und machen Sie sich auf manche Überraschung gefasst! 

Das Konzert wird von Rainer Pachner moderiert.  


Eintritt zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr: 12,- (ermäßigt: 9,-)

Abendkasse: 15,- (ermäßigt: 13,-)

View Event →

Regionentheater: Das Wirtshaus im Spessart
Jul
29
8:00 PM20:00

Regionentheater: Das Wirtshaus im Spessart

Freilichtinszenierung

In einzigartiger Kulisse, dem Storchengarten auf Schloss Ebnet, trifft eine über die Grenzen hinaus bekannte Spielstätte auf einen ganz besonders bekannten Vertreter der schwäbischen Dichterschule: Wilhelm Hauff. Das Regionentheater aus dem schwarzen Wald bearbeitet die 1826 verfasste Räubergeschichte und verlegt den Spielort direkt in den Schwarzwald. 

INHALT

So lustig, wie sich das manch einer vorstellen mag, mit dem „in die Welt hinausziehen“,  ist es gar nicht im großen schwarzen Wald. Zwischen dunklen Tannen und schaurigen Geschichten verirrt sich Felix, ein Goldschmied, in ein einsam gelegenes, von Räubersagen umwobenes Wirtshaus, dass durch eine zwielichtig Wirtin und Ihrer Tochter betrieben und von zwei Gästen, einem Fuhrmann und einem Studenten, beherbergt wird.

Die schaurige und kaum zu ertragende Stimmung wird durch das Erzählen von Geschichten erleichtert. Als plötzliche die reiche Gräfin Lieselotte mit ihrem Tross in der schäbigen Spelunke Schutz sucht, wird aus den gefürchteten Sagen Wirklichkeit und der Räuberhauptmann kidnappt die Vermögende, um Lösegeld von ihrem Ehemann zu erpressen. Eine uneigennützige List von Felix verleiht der Geschichte die nötige Dramatik damit es nun hoch hergehen kann, im Dickicht von Angst, Macht, Geld und Liebe.

Es spielen: Norma Anthes, Marianne Lindt, Max Dannecker, Finn Hanssen, David Köhne, Markus Schlüter // Regie: Andreas Jendrusch // Kostüm- und Bühnenbild: Andreas Hartmann // Dramaturgie: Roland Schweizer // Licht und Technik: Max Schweizer

 

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr:15 € (ermässigt 10€)

Abendkasse: 19 € (ermässigt 14 €)


Das könnte Sie auch interessieren:

 

View Event →
Die Feinde Europas - Diskussionsabend
Jul
26
8:00 PM20:00

Die Feinde Europas - Diskussionsabend

Ein Jahr ist es nun her, dass wir einen Abend zum Thema „Bedroht die islamische Zuwanderung unsere Kultur?“ veranstaltet haben. Nun knüpfen wir dort an und fragen: Was hat sich seither getan? Ist der Islam weiterhin eine Bedrohung? Oder gibt es gar andere Kräfte, die Europa gefährlicher werden könnten? Geht eher eine Bedrohung vom Nationalismus aus, der diesseits und jenseits unserer europäischen Grenzen zu beobachten ist? Hätte dies auch Konsequenzen für uns Bürger in Freiburg?

 H. Weiland und T. Lüdke

H. Weiland und T. Lüdke

Dieser Abend kann vielleicht nicht alle Fragen umfassend beantworten, aber doch zumindest ein Versuch sein, einen Überblick zu schaffen, was im Nahen Osten, Europa und Amerika derzeit passiert.

Durch den Abend führen Prof. Dr. Heribert Weiland und Dr. Tilman Lüdke (Arnold-Bergstraesser-Institut Freiburg).

Eintritt frei! Spendenhut

View Event →
KinderEKuSo: Das Stummfilmorchester
Jul
26
4:00 PM16:00

KinderEKuSo: Das Stummfilmorchester

Musikamo - Best of 

Das Schülerstummfilmorchester 

Das Schülerstummfilmorchester Musikamo nimmt das Publikum mit in eine aufregende Reise durch die Stummfilmzeit. Streicher, Bläser, Klavier und Percussion - 15 Musiker zwischen 7 - 16 Jahren kreieren Tonspuren mit eigenen Kompositionen und Improvisationen zu kurzen Stummfilmen. 

 Verfolgungsjagden, heitere und schwermütige, spannende und poetische Szenen: das Orchester begleitet stets in kongenialer Weise. 

Dabei werden Filme aus den Anfängen der Stummfilmzeit bis hin zum beliebten Klassiker Laurel & Hardy zu sehen sein, ebenso wird ein zeitgenössischer, 2013 preisgekrönter Stummfilm des BBZ Stegen live vom Stummfilmorchester begleitet. 

Das Projekt findet in Kooperation mit dem Kommunalen Kino Freiburg statt und ist Preisträger der diesjährigen Kinder-Medienland Initiative "idee-bw". 

 

Wir freuen uns, Sie/Euch bald begrüßen zu dürfen, wenn es wieder heißt:" Film ab"! 

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 7 € (ermässigt 5 €)


View Event →
Tanzabend mit Live-Musik von Feelharmony!
Jul
23
7:00 PM19:00

Tanzabend mit Live-Musik von Feelharmony!

Auch dieses Jahr fordern wir Sie wieder zum Tanz auf!  

 

Tanzen Sie bei Live-Musik mit uns - ob ChaChaCha, Rumba oder DiscoFox, an diesem Abend ist alles dabei. 

An diesem lauen Sommerabend wird die Live-Band „Feelharmony!“ für das besondere Gefühl sorgen, bis die Füße schmerzen! Von Ebnet für Ebnet laden wir Sie zu diesem speziellen Event ein. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. 

 

Chansons, Lieder und Songs - vom Lieben und Leben: Feelharmony! 

23.07. Tanzabend Foto.jpg

Wir schwelgen fröhlich im Stil und Rhythmus der 60er und 70er Jahre, wir baden in Ohrwurmmelodien und wir lassen uns Chansons und Balladen auf der Zunge zergehen. Wir feiern Harmonien und lassen uns von Gefühlen inspirieren, hemmungslos! 
Kurz: Wir sind feelharmony !  Und freuen uns auf den Ebneter KulturSommer

Lassen auch Sie das Tanzbein schwingen!

 

Eintritt frei! Spendenhut

View Event →
Für Giulia Rossini spielt Lucía Díez Flores: Ebneter Klavierabend
Jul
21
8:15 PM20:15

Für Giulia Rossini spielt Lucía Díez Flores: Ebneter Klavierabend

Zu unserem großen Bedauern musste Giulia Rossini aus familiären Gründen das Konzert für den Ebneter Kultursommer absagen.

Die aus Spanien stammende Pianistin  Lucía Díez Flores hat zu unserer grossen Freude kurzfristig zusagen können, den Klavierabend für den Ebneter Kultursommer mit einem wunderbaren Programm zu gestalten.

Lucía Díez Flores wurde 1992 in Madrid geboren; ihren ersten Klavierunterricht bekam sie an der Musikschule von Alcobendas bei Julia Lorenzo. Im Jahr 2004 wurde sie mit Bestnoten bei der Aufnahmeprüfung am Conservatorio Profesional de Música "Amaniel" in Madrid in die Klavierklasse von Julia Díaz Yanes aufgenommen. Mehrmals gewann sie den Amaniel-Preis und schloss ihr Studium der Klavier- und Kammermusik mit Auszeichnung ab; sie gab als Solistin zusammen mit dem Orchester des Konservatoriums Konzerte in Madrid, Valencia und Asturias. Anschließend setzte sie ihr Studium bei Alexander Kandelaki am Conservatorio Superior de Música "Bonifacio Gil" in Badajoz fort, wo sie ihren Bachelor-Abschluss mit Auszeichnung machte. Sie gab Konzerte in Murcia, Badajoz und Madrid, u. a. in Konzertsälen wie dem Casino de Madrid oder dem Auditorio Nacional.

Im Jahr 2013 gewann sie den ersten Preis beim internationalen Klavierwettbewerb "Esteban Sánchez" (Spanien); 2012 bekam sie eine ehrenvolle Erwähnung beim internationalen Wettbewerb "Cidade do Fundão" in Portugal. Zudem bekam sie 2013 sowohl vom Publikum als auch von den Lehrenden die meisten Stimmen beim Wettbewerb "Forum Musikae" in Madrid. Überdies spielte sie mehrfach beim "Festival Ibérico Joven" in Badajoz und 2014 beim "Semana Musical de Santa Cecilia de Badajoz". Seit 2015 ist sie Master-Studentin bei Tilman Krämer an der Hochschule für Musik Freiburg. Im Februar 2016 hat sie mit dem Freiburger Studenten Orchester als Solistin gespielt.

Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen renommierter Pianisten teil, u. a. bei Claudio Martínez-Mehner, Boris Berman, Julian Martin, Nino Kereselidze, Christian Pohl, Hamish Milne, Marta Gulyas, Lilya Zilberstein, Dimitri Bashkirov, Robert Levin, Paul Badura-Skoda, Galina Egyazarova, Pascal Nemirovski und Vladimir Feltsman.

Auf ihrem Programm stehen Werke von Haydn, Chopin, Skrjabin und die Fantasie op. 17 von Robert Schumann.


Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 15 Euro (ermässigt 10 Euro)

Abendkasse: 19 Euro (ermässigt 14 Euro)


Das könnte Sie auch interessieren:


View Event →
Gareth Reaks Combo: “Swinging on the moon” – Jazz-Swing
Jul
20
8:00 PM20:00

Gareth Reaks Combo: “Swinging on the moon” – Jazz-Swing

Classic Jazz Songs aus dem Great American Songbook

Die Gareth Reaks Combo unter der Leitung des englischen Sängers und Vibraphonisten Gareth Reaks bringt die Klassiker des Great American Songbook, die einst Frank Sinatra, Nat King Cole oder Ella Fitzgerald berühmt machten, in neuem Glanz auf die Konzertbühne. Vor allem der perlende Klang des Vibraphons trägt zu dem besonderen Sound der Combo bei, der an das weltberühmte Modern Jazz Quartet erinnert. Dazu Gareths samtige, warme Stimme und die stilsichere, swingende Begleitung durch Olga Krasotova am Klavier, Andres Buchholz am Kontrabass und Eric Karle am Schlagzeug und die fantastische Atmosphäre eines Jazzclubs im Amerika der 1940er und 1950er Jahre ist perfekt.

Großartige Songs u.a. aus dem neuen, demnächst erscheinenden Album „Swinging on the Moon“ in einem Konzert auf höchstem musikalischen Niveau!

Die Gareth Reaks Combo gibt regelmäßig Konzerte im Raum Südbaden und tritt bei namhaften Veranstaltungen auf, z.B. bei „Kaffee oder Tee“ im SWR Fernsehen, dem „Hochschwarzwälder Jazzsommer“ oder 2017 im Rahmen des „Ebneter Kultursommer“.

 

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 12 € (ermässigt 9 €)
Abendkasse: 16 € (ermässigt 13 €)

View Event →
little Walter und Freunde: "UNERHÖRT"
Jul
16
8:15 PM20:15

little Walter und Freunde: "UNERHÖRT"

Catering Logo.jpg

50 JAHRE Rock'n!Roll - deutsche Texte

Little Walter verkörpert ein Stück deutscher Nachkriegskultur und Rock'n'Roll-Geschichte. Er war schon in der 60iger Jahren professionell "on the road", vom legendären Star-Club bis zur amerikanischen Truppenbetreung. 

Jetzt nach all den Jahren scheut er sich nicht,  endlich deutsch zu singen." Lange genug habe ich das Abstraktionsmittel Fremdsprache benutzt, um meine persönlichen Gefühlsäußerungen dahinter zu verstecken. Man singt immer wie durch Milchglas." Das Versteckspiel hat ein Ende, darum also das Programm in deutscher Sprache. Seine Lieder handeln von Liebe, Lust, Laster,- Drogen, Alter und Tod.

Ohne Allüren, dafür mit Humor und Selbstironie hält er und seineMitmusiker den RocknRoll lebendig. Seine Experimentierfreude und sein chronisch schlechtes Gedächtnis sorgen dafür, daß kein Auftritt dem anderen gleicht.

Das Resultat ist jedoch immer gleich: " The heart of RocknRoll is still beating" !

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühren: 12 € (ermässigt 9€)

Abendkasse: 16 € (ermässigt 13 €)


Das könnte Sie auch interessieren:

View Event →
D. Bostedt & T. Navon: Violine und Klavier
Jul
16
7:00 PM19:00

D. Bostedt & T. Navon: Violine und Klavier

Sonatenabend
Beethoven und Grieg

Dana Bostedt, Jahrgang 2002, ist schon eine bekannte und preisgekrönte Violonistin. Sie war mehrfache Preisträgerin bei "Jugend musiziert", gewann den 1. Preis beim "Karl-Adler-Jugend-Musikwettbewerb" und den 1. Preis beim "Lions-Musikpreis" im Jahr 2016.

Seit dem Wintersemester 2016/2017 ist sie Jungstudentin an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Simone Zgraggen.

Tuvia Navon ist ein junger Pianist und Musiktheoretiker. Er hatte im Jahr 2015 schon ein Solokonzert für den Ebneter Kultursommer gegeben. Diesmal sehen wir ihn wieder, als Duo-Partner von Dana Bostedt.

Im Moment  macht er ein Bachelor-Studium bei Prof. Elza Kolodin an der Musikhochschule Freiburg.

Die beiden jungen Musiker werden für uns Werke von Beethoven und Grieg spielen.

 

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr :   12 Euro (ermässigt 9 Euro)
Abendkasse: 16 € (ermässigt 13€)

View Event →
Romain Carl: Ebneter Klaviermatinee
Jul
16
11:00 AM11:00

Romain Carl: Ebneter Klaviermatinee

Romain Carl, im Oktober 1999 geboren, begann im Alter von sechs Jahren zuerst mit dem Geigenspiel, mit sieben Jahren kam das Klavier hinzu. Schon früh gewann er 1. Preise bei lokalen Wettbewerben, später dann mehrfach beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. 2011 wurde er Schüler von Prof. Christoph Sischka, seit dem Sommersemester 2012 ist er Vorstudent an der Freiburger Akademie zur Begabtenförderung. 2014 belegte er beim „Internationalen Jenö Takács Klavierwettbewerb“ in Graz-Oberschützen, Österreich, den 3. Platz in seiner Alterskategorie. 2015 gewann er beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Hamburg zusätzlich zum 1. Preis als Klavierduo einen 2. Preis in der Kategorie „Klavier und ein Streichinstrument“. Der 1. Preis war mit einem Auftritt beim Preisträgerkonzert in der Laeiszhalle in Hamburg und einem Konzertmitschnitt des NDR verbunden.

Beim Wochenende der Sonderpreise, der vierten Wettbewerbsstufe, erhielt er im Duo mit Rebecca Falk, Violoncello, zudem einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes der „Verfemten Musik“.

2016 begeisterte Romain Carl mit Chopins Scherzo Nr. 2 b-Moll das Ebneter Publikum. Jetzt, ein Jahr später, gestaltet er eine komplette Klaviermatinee mit berühmten Klaviersonaten von Beethoven und Rachmaninoff.

Neben der Musik befasst er sich in seiner Freizeit mit der Produktion von Kurzfilmen sowie mit Programmierung.

 

Eintritt frei

Spendenhut


View Event →
EKuSo Summer Festival im Schlossgarten mit Duo Carolin No & Sameday Records
Jul
15
6:00 PM18:00

EKuSo Summer Festival im Schlossgarten mit Duo Carolin No & Sameday Records

Genießt mit uns in einzigartiger Open-Air-Atmosphäre diese wundervollen Stimmen!

Das Konzert ist teilbestuhlt (freie Platzwahl), Tickets sind bis Veranstaltungsbeginn bei den Vorverkaufsstellen erhältlich und mit print@home über www.reservix.de buchbar. Die Abendkasse und Gastronomie ist ab 17 Uhr geöffnet.


Carolin No – "Ehrlich gesagt" - *Duo-Show*

Tour 2017

»ehrlich gesagt

hab ich schon lange nichts mehr ehrlich gesagt
und daran was zu ändern ehrlich gesagt
kontinuierlich vertagt …«

die songs von carolin no berühren. sie beobachten, beglücken, beschwingen. sie beschönigen nicht, strahlen aber immer zuversicht aus – nicht auf laute art und doch so kraftvoll, niemals angepasst und doch so zeitgemäß. 2007 debütierte das singer-songwriter-duo mit seinem ersten studioalbum. heute, zehn jahre, über ein dutzend alben und hunderte konzerte später, präsentieren carolin und andreas obieglo mit »ehrlich gesagt« ihr neues, wie immer in eigenregie produziertes und einmal mehr überraschendes studioalbum. leichtfüßig und mit abenteuerlicher spielfreude überspringt das musiker-ehepaar, das nach stationen in berlin und den usa heute fernab der metropolen seine songs schreibt, auch auf dem neuen album die genre-grenzen.

als chronisten des alltags – des bunten genauso wie auch des grauen – fangen die beiden multiinstrumentalisten und songwriter momente ein und übersetzen diese in töne. sie erzählen geschichten mit ihren liedern und feiern den augenblick. gerne lässt man sich von dieser musik berühren und verzaubern, denn sie ist, ehrlich gesagt, sehr besonders.

copyright: hear the silence-gbr 2017

carolin no machen nicht nur außergewöhnliche musik, sie haben auch etwas zu sagen.
— mainpost würzburg
immer treffen caro und andis lieder mitten ins herz, ohne dass der verstand still steht. ganz selten kann ein konzert die besucher so nachhaltig staunen lassen wie dieses.
— aachener zeitung

3 STIMMEN, 2 GITARREN, 1 CAJON

SAMEDAY RECORDS

Nicht irgendeine Band: SAMEDAY RECORDS, das sind Daniele Cuviello, Severin Ebner und Patrick Huber. Drei junge Musiker, drei Stimmen, drei Instrumentalisten, drei gleichwerte Positionen auf der Bühne. Live mit einem dynamischen Setup, einem Spielplatz. Sie tauschen die Positionen, wechseln die Instrumente, ergänzen sich als Trio zu einer Einheit. Ihr Markenzeichen ist ein überwältigendes Blending – Harmoniegesang vom Feinsten. Im einen Moment pure akustische Energie, im anderen filigrane, virtuose Gitarrenklänge und Gänsehautfeeling in ihren charakteristischen Vocalparts. Spätestens wenn sie zu dritt auf nur einer Gitarre spielen, ist das Publikum nicht mehr zu halten.

.. bekannt aus dem deutschen Fernsehen sowie durch Auftritte und Supportshows für Andreas Bourani (Nr. 1 Hit: „ Auf Uns“), dessen „Hey-Tour 2016“ von SAMEDAY RECORDS eröffnet wurde ..

Vor fünf Jahren gründen drei Jungs aus Süddeutschland ein Tonstudio mit dem Namen SAMEDAY RECORDS. Ihre ersten Projekte führen schnell und unerwartet zu Konzertanfragen. Wie durch Schicksalshand entsteht eine Liveformation, die es in sich hat.

Fünf Jahre SAMEDAY RECORDS - und nun endlich die langerwartete Debütsingle "Demons" sowie das Album "Never Ending". TV-Auftritte im privaten sowie öffentlich- rechtlichen Fernsehen, Radiosessions, mehrere Supports für Andreas Bourani und Fools Garden. Namhafte Festivals und Konzertreihen wie dem SWR3 New Pop Festival, Schlossgrabenfest, Osthafenfestival, den Ducksteinfestivals und vielen mehr. Bereits 2013 können sie internationale Erfahrung sammeln. In der Heimat bespielen sie seit Jahren volle Konzerthallen mit bis zu 800 Zuschauern.


Kulinarisch verwöhnt José Lavor die Besucher mit seinem Gourmet-Foodtruck.


Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 21 €

Abendkasse: 25 €


Das könnte Sie auch interessieren:

View Event →
Prison Train: Konzert
Jul
13
8:15 PM20:15

Prison Train: Konzert

Rock, Blues und Country - ehrlich, direkt und handgemacht

Prison Train fanden sich ursprünglich als Trio zusammen, als Richy B. Goode die Anfrage bekam, ob er nicht einen rein akustischen ELVIS-Abend in einem Freiburger Pub spielen könne. Mit seinem Schulfreund Leontin „The Boost“ Tarhuna war schnell die Lead-Guitar gefunden und mit Thomas Wilmes, den man von der Open Stage her kannte, auch eine Blues Harp. Diese Mischung passte und die Jungs beschlossen das Projekt voran zu treiben.

Schnell kamen weitere Songs und Gigs dazu und der Bandname PRISON TRAIN entstand aus der Zusammensetzung der ersten Songs, die wirklich eingeprobt wurden, dies waren: Mystery Train und Folsom Prison Blues.

Um das ganze auch rhythmisch aufzupeppen wurde ein Cajonspieler gesucht und Markus erwies sich als absoluter Glückstreffer, der mit seinem kleinen aber feinen DrumSet und seinen songdienlichen Grooves die Truppe weiter befeuerte. Schließlich fehlte noch der Mann am Bass um das Ganze abzurunden. Und mit diversen Bestechungsbier (BEER GOOD!) konnte Maggu Schillberg davon überzeugt werden, dem Trupp beizutreten. Aber nicht nur sein engagiertes Bassspiel sondern auch seine Stimme für die Backing Vocals vollenden das Bild.

Ursprünglich geplant als reine Coverband entstehen immer mehr eigene Songs, welche die Grundelemente ihrer Musik beinhalten und diese auch immer ein Stück weiter interpretieren.
Diese Elemente sind Rock, Blues und Country - ehrlich, direkt und handgemacht - genau dafür steht Prison Train!

Ende 2013, Anfang 2014 sprangen Thomas und Tini vom Zug ab, doch es konnten bald neue Passagiere gefunden werden: Der Multi-Instrumentalist Holger Guirisberger übernahm die vakante Position des Blues-Harpers und bringt seither durch seinen unverkennbaren Sound und seine Kreativität neuen Schwung auf die Gleise. Und mit Arthur Schlichting wurde nicht nur ein Ersatz für die Lead-Gitarre gefunden, sondern eine Koryphäe auf diesem Instrument.

The train keeps rollin - fahrt ein Stück mit!

Hörproben >>hier

Die Kunstausstellungin der Reithalle ist eine Stunde vor und während dieser Veranstaltung geöffnet.

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 9 €

Abendkasse: 12 €


Das könnte Sie auch interessieren:

View Event →
Kammerorchester Stohren: Georg Philipp Telemann - Klingende Geographie
Jul
9
6:00 PM18:00

Kammerorchester Stohren: Georg Philipp Telemann - Klingende Geographie

Unter der Leitung von Benno Kroschel

Das Kammerorchester Stohren trägt seinen Namen nach dem beim Schauinsland gelegenen Münstertäler Ortsteil Stohren. Dort wurde es von Benno Kroschel, dem langjährigen Schulleiter der Stohrenschule, vor 32 Jahren gegründet. Das Streicher-Ensemble besteht aus engagierten Laienmusikern und erarbeitet sich in regelmäßiger Probenarbeit Kammermusikwerke, Solo-Konzerte und geistliche Werke von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert und führt diese bei Konzerten in der Regio auf.

Bei diesem Konzert, aus Anlass des 250. Todestages von Telemann, werden überwiegend solche Kompositionen von Telemann erklingen, die einen Bezug zu europäischen Nationalitäten haben - eine "klingende Geographie". Dazu zählen die Ouvertüren "Les Nations anciennes et modernes", die "Völkerouvertüre" und das "Concerto polonois". Im Doppelkonzert F-Dur für Blockflöte und Fagott treten Karis Ziegler (Blockflöte) und Clarens Bohner (Fagott) als Solisten hinzu. Kurze Lesungen aus Telemanns Autobiographien werden das Konzert ergänzen.

Die Kunstausstellung in der Reithalle ist eine Stunde vor und während dieser Veranstaltung geöffnet.

 

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 11 € (ermässigt 9 €)

Abendkasse: 15 € (ermässigt 13 €)

View Event →
Recital Manuel Druminski und Tatiana Chernichka: Violine und Klavier
Jul
8
8:15 PM20:15

Recital Manuel Druminski und Tatiana Chernichka: Violine und Klavier

"Höchste Klangkultur verbindet sich mit existenziellem Ausdruck :  ein Ereignis."

Manuel Druminski (Violine)

Manuel Druminski wurde 1983 in Villarrica de Chile geboren.

Nach Eintritt ins Internat der Regensburger Domspatzen in Pielenhofen wurde er 1994 als Stipendiat in ein Förderprogramm für musikalisch Hochbegabte an der Musikhochschule für Musik in München aufgenommen.

1997 wurde er Jungstudent in der Klasse von Herrn Prof. Kurt Guntner, 2003 Vollstudent in der Klasse von Frau Prof. Ana Chumachenco. 2007 erhielt er zusätzlich zum Diplom eine Auszeichnung für „besonders musikalische Fähigkeiten“.

2009 schloss er sein Studium erfolgreich ab und wurde 1. Konzertmeister des Philharmonischen Orchesters Freiburg.

Manuel Druminski tritt häufig sowohl als Solist als auch in Kammermusikformationen in Erscheinung. In den Jahren 2007 bis 2009 entstanden mehrere Aufnahmen des Bayerischen Rundfunks mit Sonaten für Violine und Klavier. (Beethoven, Frank, Janacek, Bartok)

Außerdem gastiert er regelmäßig bei namhaften Festivals, wie z.B. dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, Rheingaufestival, ZMF (Zeltmusikfestival Freiburg) oder Luzernfestival.

Tatiana Chernichka (Klavier)

Bereits in jungen Jahren zählte die Pianistin Tatiana Chernichka zu den vielversprechendsten Nachwuchstalenten ihrer Generation. In Novosibirsk/Russland geboren, gewann sie im Alter von 10 Jahren den 1. Preis beim internationalen Chopin Wettbewerb in Göttingen. 

Nur zwei Jahre später gab sie ihr erstes Solo-Rezital und debütierte mit dem Novosibirsk Symphonie Orchestra, mit denen sie das erste Klavierkonzert von Franz Liszt aufführte.

Bis heute ist Tatiana Chernichka Gewinnerin einer Vielzahl von Wettbewerben.  Sie wurde beim 58. „Ferruccio Busoni International Piano Competition“ in Bolzano sowie beim 60. Concurs „Maria Canals“  in Barcelona mit dem 3. Preis ausgezeichnet.
Im Jahr 2013 war sie überdies Finalistin beim renommierten  Concours „Reine Elisabeth“ in Brüssel.
Als Preisträgerin des „Busoni“ Wettbewerbs hatte sie  drei Mal die Möglichkeit an Meisterkursen, mit dem legendären Alfred Brendel in Essen, Bolzano und Reykjavik teilzunehmen. 

Hörproben >> hier

Die Kunstausstellung in der Reithalle hat eine Stunde vor und während dieser Veranstaltung geöffnet.

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr:  20 Euro (ermässigt 15 Euro)

Abendkasse: 24 Euro (ermässigt 19 Euro)


Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

View Event →
Karl Streicher: Chanson
Jul
7
8:00 PM20:00

Karl Streicher: Chanson

karl streicher,

chansonnier

karl streicher’s programm ist eine referenz an das französische chanson, in dem seine ausgebildete baritonstimme treffend zum einsatz kommt.

ein abwechslungsreiches repertoire mit der gitarre begleitet, reicht von den unvergleichlichen liedern der altmeister georges brassens, charles aznavour und jacques brel bis zu titeln der deutschen band „element of crime“.

da ihm die inhalte der lieder sichtlich am herzen liegen, werden lieder zeitgenössischer chansongrößen gerne von ihm übersetzt, sowie seine eigenen balladen auf hochdeutsch vorgetragen. auf wunsch unternimmt er einen sprachlichen streifzug durch die regio,
dann gibt es brel auf elsässisch, brassens und mani matter auf schwyzerdytsch.

karl streicher ist dennoch kein mundartsänger, sondern ein chansonnier mit dreisprachigem Temperament.

An der zweiten Gitarre spielt Thomas Szejnmann

Hörprobe >>hier

Die Kunstausstellung in der Reithalle ist eine Stunde vor und während dieser Veranstaltung geöffnet.

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 12 € (ermässigt 9 €)

Abendkasse: 15 € (ermässigt 13 €)


Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

View Event →
Bonjour Kathrin - eine Hommage an Caterina Valente & Silvio Francesco
Jul
6
8:00 PM20:00

Bonjour Kathrin - eine Hommage an Caterina Valente & Silvio Francesco

Claudia Schill & Klaus Renzel

Musikshow

_MG_2642_1.jpg

Woran denken Sie bei Caterina Valente? An „Ganz Paris träumt von der Liebe“, Wirtschaftswunder und die Fünfziger Jahre? Wenn Claudia Schill und ihr Bühnenpartner Klaus Renzel die Welterfolge der Caterina Valente auf die Bühne bringen, dann treffen Musik und Humor aufeinander. Die Epoche des Schwarzweiß-Fernsehens lebt in einer frischen, mitreißenden Retro-Show für alle Generationen wieder auf - live und in Farbe!

Claudia Schill, Hauptdarstellerin auf unzähligen Musical- und Revuebühnen, ist mit ihrer wandlungsfähigen Stimme die Idealbesetzung für das breite Repertoire der Valente: Bossanova, Chanson, Jazz und Latin liegen ihr ebenso wie die bekannten Schlager. Und ihr Augenaufschlag harmoniert bestens mit dem Augenzwinkern Klaus Renzels – der bekannte Comedian und Musiker lässt nicht nur seine Gitarrensaiten erzittern, sondern auch das Zwerchfell der Zuschauer.

Im Mittelpunkt des Programms stehen die Auftritte der Valente mit ihrem Bruder Silvio Francesco, jedoch ohne das Geschwisterduo zu kopieren.

Die hochkarätigen Jazz-Musiker ihrer Band, Original-Arrangements mit zwei Gitarren, Humor, wechselnde Kostüme und Requisiten machen „Bonjour Kathrin“ zu einer Show mit eigenem, unverwechselbaren Charme.

„Tipitipitipso“, „Malagueña“, „Wo meine Sonne scheint“...seit der Premiere auf dem ZDF-Traumschiff begeistert die vielseitige und liebevolle Hommage Presse und Publikum gleichermaßen. Standing Ovations, Zugaben, ausverkaufte Häuser.

Hingehen und sich begeistern lassen!

 

Claudia Schill & Klaus Renzel -

Gesang, Gitarren, Ukulele, Konzertina, Moderationen

Ekky Meister - Piano, Gesang, Melodika

weitere Bandbesetzung unter:

www.valente-show.de

 

Die Kunstausstellungin der Reithalle ist eine Stunde vor und während dieser Veranstaltung geöffnet.

 

Eintritt zzgl. VVk- und Systemgebühr: 15 € (ermässigt 10 €)
Abendkasse: 19 € (ermässigt 14 €)


 

View Event →
Ebneter Klavierabend: für Pietro Bonfilio wird Orazio Sciortino spielen.
Jul
5
8:15 PM20:15

Ebneter Klavierabend: für Pietro Bonfilio wird Orazio Sciortino spielen.

Leider musste Pietro Bonfilio aus gesundheitlichen Gründen sein Konzert absagen.

Wir haben glücklicherweise mit dem jungen italienischen Pianisten und Komponisten Orazio Sciortino einen wunderbaren Ersatz gefunden.

Für uns wird er Werke von Franz Liszt , von Liszt komponierte Reminiszenzen (über Themen von Donizetti)  und Paraphrasen (inspiriert von Verdis Rigoletto) spielen.

Auch ein von Orazio Sciortino komponiertes Werk werden wir zu hören bekommen.

1984 in Syrakus ( Sizilien) geboren, gehört  Orazio Sciortino mittlerweile zu den aktuell erfolgreichsten italienischen Pianisten. Auftritte mit und  ohne Orchester am " Teatro alla Scala " in Mailand , im " Ravello Festival ", " Ferrara Musica ", Arena di Verona, Festival di Ankara,  Konzerte  in Polen, Deutschland (Konzerthaus Berlin), Österreich , Canada, Schweiz, Kenya, Malta, Frankreich, Schweiz, Spanien, Brasilien...und, und, und...

Auch ist er als Komponist tätig und seine Stücke wurden u.a. am Bonn Beethoven Festival und am Barge Music Festival of New York gespielt.

 

 

Dieses Konzert findet unter der Schirmherrschaft des italienischen Konsulats Freiburg statt.

  Consolato d’Italia Friburgo i. B.

Consolato d’Italia
Friburgo i. B.

 

Die Kunstausstellungin der Reithalle ist eine Stunde vor und während dieser Veranstaltung geöffnet.

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr:  15 € (ermässigt 10 Euro)
Abendkasse: 19 € (ermässigt 14 €)


View Event →
"Junge Pianisten" Ebneter Klavierabend
Jul
2
7:00 PM19:00

"Junge Pianisten" Ebneter Klavierabend

Auch dieses Jahr haben wir einen Abend für unsere jungen Pianisten reserviert.

David Carl Heinz,
erst 11 Jahre alt, Schüler von Prof. Sontraud Speidel,

Musikhochschule Karlsruhe,
wird sogar eine eigene Komposition (Erstaufführung !)  spielen.

 

Mit dabei sind auch:

Theresa Heidler,
13 Jahre alt, Schülerin von Prof. Christoph Sischka, Musikhochschule Freiburg,

Magda Vendrame,
14 Jahre alt, Schülerin von Prof. Maria Grazia Bellocchio, Conservatorio Bergamo, Italien,

Ario Sgroi,
14 Jahre alt, Schüler von Prof. Silvia Rumi, Conservatorio Verdi , Mailand und 

Clara Lauer,
17 Jahre alt, Schülerin von Herrn Tilman Krämer, Musikhochschule Freiburg.

Es werden u.a. Werke von Scarlatti, Bach, Beethoven, Chopin, Grieg, Chatschaturjan, Liszt, Kapustin, Rust und Prokofiev gespielt.

 

Eintritt frei – Spendenhut
Für Platzreservierungen bitte Mail an: Caroline von Gayling
carolinevongayling@libero.it

Die Kunstausstellungin der Reithalle ist eine Stunde vor und während dieser Veranstaltung geöffnet.

 


Das könnte Sie auch interessieren:

View Event →
Kunstausstellung EKuSo 2017: Ebneter Künstler präsentieren sich
Jul
2
to Jul 14

Kunstausstellung EKuSo 2017: Ebneter Künstler präsentieren sich

  • Reithalle Schloss Ebnet (map)
  • Google Calendar ICS

Erstmals seit 2006 präsentiert der Ebneter KulturSommer wieder eine Kunstausstellung mit 6 Ebnetern Künstlern.

Vom 2.7.17 - 14.7.17 werden in der Reithalle in Ebnet ausgewählte Werke Ebneter Künstler ausgestellt.

Eröffnet wird die Vernissage am 2.07.2017 um 11 Uhr. Nach der Begrüßung und Grußworten erwartet Sie eine Einführung in die Ausstellung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Für Musik, Speisen+Getränke ist gesorgt.

Am letzten Tag, den 14.07., ist die Ausstellung von 11.00 Uhr - 18.00 Uhr durchgehend geöffnet.

 Hilko Weerda

Hilko Weerda

 Sabine Felder

Sabine Felder

Die Künstler weisen unterschiedliche künstlerische Schwerpunkte auf:

Hilko Weerda: Expressive Abstraktionen

Roland Hölderle: Informell expressionistische Malerei

Wolf Becke: Offset –Druckgrafik

Christiane Liedtke: Pastelle, Aquarelle; Malerei auf Leinwand

Sabine Felder: Objekte, Skulpturen, Druckgrafik

CW Loth: Skulpturen, Objekte

 CW Loth

CW Loth

 Wolf Becke

Wolf Becke

 Roland Hölderle

Roland Hölderle

 Christiane Liedtke

Christiane Liedtke

Die Öffnungszeiten der Ausstellung richten sich jeweils nach den Veranstaltungen des Ebneter Kultursommers. Geöffnet ist die Ausstellung jeweils 1 Stunde vor und während der Veranstaltungen. Sonderführungen außerhalb der Öffnungszeiten werden auf Anfrage gerne durchgeführt. (Hierfür melden Sie sich bitte bei Tel.: 0761-696066)

 

Eintritt frei

View Event →
Brahms trifft Zorbas: Ein Sommer-Nacht-Konzert
Jul
1
7:30 PM19:30

Brahms trifft Zorbas: Ein Sommer-Nacht-Konzert

ACHTUNG ORTSWECHSEL: Diese Veranstaltung findet in Buchenbach in der Sommerberghalle statt!

Leitung: Michael Kuen und Rainer Pachner

Es erwartet uns ein besonderer Konzertabend vor der wunderbaren Kulisse des Ebneter Rokokoschlosses. Im ersten Teil hören wir Michael Kuens Musikkollegium Freiburg mit herrlichen Orchesterwerken von Beethoven, Mozart und Brahms. Danach führt unsere Sommernachtreise nach Griechenland: Zum ersten Mal treten der Sänger Diamantis Sotirakis aus Rhodos and friends in Deutschland auf. Abschluss und Höhepunkt des Abends wird dann der gemeinsame Auftritt von vier Chören sein. Der Chor der Freunde des Bertholdgymnasiums, der Gemischte Chor Ebnet, der PepChor Freiburg und der Gemischte Chor Zarten singen mitreißende, wunderschöne griechische Lieder und Melodien aus dem ´Alexis Zorbas´, 250 Mitwirkende unter der Leitung von Rainer Pachner. 

 

Eintritt zzgl. VVK- & Systemgebühr: 15€ (ermässigt 10€) 

Abendkasse: 19 € (ermässigt 14 €)


Das könnte Sie auch interessieren:

View Event →
Regionentheater: Der Name der Rose
Jun
30
8:15 PM20:15

Regionentheater: Der Name der Rose

Szenische Lesung

Anno Domini 1327 schickt der Kaiser den gelehrten Franziskaner William von Baskerville aus England mit einer delikaten Mission in eine Benediktinerabtei nach Italien. Er soll ein hochpolitisches Treffen zwischen der Ketzerei verdächtigten Minoriten und Abgesandten des Papstes organisieren. Doch bald erweist sich sein Aufenthalt in der Abtei als apokalyptische Schreckenszeit.

In den sieben Tagen und Nächten werden William und sein Adlatus Adson Zeuge einer seltsamen Mordserie. Der scharfsinnige Exinquisitor William wird vom Untersuchungsfieber gepackt und blickt in den Abgrund von Glaubensfehden, verbotenen Leidenschaften und kriminellen Taten. Indizien führen den Semiotiker in die Schreibstube der Mönche und von da durch das geheimnisvolle Labyrinth der Bibliothek zu einem höchstgefährlichen Buch...

Der 1980 erschienene und erfolgreich verfilmte Roman „Der Name der Rose“ ist das erste Werk von Umberto Eco, mit dem ihm ein Welterfolg gelang.

Leider ist der Autor letztes Jahr verstorben, weshalb die Theatermacher diese Veranstaltungen auch als Hommage an einen großartigen Schriftsteller sehen.

Das mehrschichtige philosophische Epochenporträt sowie historischer Kriminalroman spielt anno 1327 in einer italienischen Benediktinerabtei. Die zweistündige szenische Lesung skizziert ein lebendiges Bild des späten Mittelalters mit seinen politischen, sozialen und religiösen Konflikten. Dieses Ambiente soll durch den besonderen Spielort, das Schloss Ebnet, unterstützt werden.

Inszenierung und Fassung: Petra Jenni
Spieler: Birgit Heintel, Finn Hanssen, Andreas Jendrusch, Alexander Kruse Mettin

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 13 € (ermässigt 10€)

Abendkasse: 16 € (ermässigt 13€)


View Event →
Französische Chansons mit Gérard Delon und Marianne Perrot
Jun
29
8:00 PM20:00

Französische Chansons mit Gérard Delon und Marianne Perrot

Texte von Schaller, Marx, Ferré, Simon - Gesang (Gérard Delon ) und Akkordeon (Marianne Perrot)  

Das Konzert der Gruppe ‚Concurrence deloyale‘ (‚Unlauterer Wettbewerb‘) um den Sänger Gérard Delon war mit ihrem Brassens-Abend beim letzten Ebneter Kultursommer ein großer Erfolg. Nun kommt der Sänger Gérard Delon wieder und zwar in Begleitung der Akkordeonistin Marianne Perrot. Beide bringen sinnliche und tiefsinnige Texte von Roland Marx, Richard Schaller, Léo Ferré oder Philippe Simon zu Gehör, für die die Tradition des französischen Chansons so bekannt ist. 

 

Eintritt zzgl. Vorverkauf- und Systemgebühren: 14€ (ermässigt 10 €)

Abendkasse: 17 € (ermässigt 13 €)


Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

View Event →
Vom Amateur zum Profi - Ein Interview mit Julian Schuster
Jun
28
8:00 PM20:00

Vom Amateur zum Profi - Ein Interview mit Julian Schuster

ACHTUNG: Diese Veranstaltung findet NICHT statt !

Wir freuen uns mit dem SC Freiburg, da er sich für die Europa League Gruppenphase qualifiziert hat. Dies bedeutet leider für uns, dass Julian Schuster dieses Jahr nicht beim Ebneter KulturSommer dabei sein wird, da die Jungs sich auf Europa vorbereiten müssen.

Natürlich fiebern wir mit dem SC mit und wünschen, dass er erfolgreich in Europa spielen wird - bedauern aber gleichzeitig, dass wir diese Veranstaltung absagen müssen.

View Event →
Marc Hofmann: Der Klassenfeind, Teil 2 - Dies ist keine Vorführstunde
Jun
25
8:00 PM20:00

Marc Hofmann: Der Klassenfeind, Teil 2 - Dies ist keine Vorführstunde

Der Irrsinn geht weiter.

Auch im zweiten Teil seines Berichts aus den Krisenregionen deutscher Gymnasien entlarvt der Autor und Kabarettist Marc Hofmann, wie schmal der Grad zwischen Alltag und Satire an unseren Schulen wirklich ist. In seinem neuen Programm zielt der Chronist gymnasialen Grauens wieder mitten zwischen die Augen: Machbarkeitseltern, Konferenzen, Elternabende, Lehrer zwischen Idealismus und zynischer Simulation, und dazwischen überbehütete, schultraumatisierte und gehirngroßbaustellengeplagte Jugendliche. In Marc Hofmanns Beschreibungen bleibt ungewiss, wo die Tatsachen enden und der Slapstick beginnt.   

In den zwischendurch gelesenen Teilen begleiten wir den zynischen Deutsch- und Englischlehrer Harry Milford, Hauptfigur des Romans ´Der Klassenfeind´, auf seinem weiteren Weg. Und es zeigt sich: Der Alptraum des ersten Teils war nur ein Vorgeschmack auf die Abgründe, die sich an seiner neuen Schule auftun. Dazu gibt es neue melancholisch-gemeine Lieder zum Frustabbau.

Alles zusammen: Böse, treffsicher, sarkastisch und pädagogisch völlig wertlos.

„Bei Marc Hofmann fühlt die Lehrerschaft sich verstanden.“
 Foto: Britt Schilling

Foto: Britt Schilling

„Schräg, überspitzt und manchmal so ulkig, dass das Gelächter aus dem Publikum auch den Kabarettisten ansteckt.“
„Dass Hofmanns Geschichten allerdings nicht allzu weit von der Realität entfernt sind, zeigt das Geflüster, das man unter den Zuschauern vernimmt.“

Zitate aus: „Badischen Zeitung“, März 2014

„Dieses Buch muss man hören – und wenn es lautlos im eigenen Kopf vonstatten geht: Bis man herausplatzt vor Lachen.“

Bettina Schulte in der „Badischen Zeitung“                            

„Ein Volltreffer!“

Schwarzwälder Bote, Januar 2015

"Es braucht einen Lehrer wie Hofmann, um dem Ganzen die Stirn zu bieten."

Südwestpresse Ulm, September 2015

„Überhaupt hat Hofmann exzellente, unverbrauchte Bilder für sein Martyrium, das macht ihn zum echten Kabarettisten. Überzeichnet, bösartig, treffsicher.“

Badische Zeitung, 2016

 
 

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 14 € (ermässigt 10 €)
Abendkasse: 18 € (ermässigt 14 €)


Das könnte Sie auch interessieren:

View Event →
AKTION SÄGEWERK: Garagenpunk in Hättis Werkstatt
Jun
24
9:00 PM21:00

AKTION SÄGEWERK: Garagenpunk in Hättis Werkstatt

Deutscher Punkrock

Deutscher Punkrock beim Ebneter Kultursommer? Von einer Band, die das seit über 30 Jahren macht? Ja klar! AKTION SÄGEWERK spielen wie der Teufel. Hart, schnell, kompromisslos und gemein. Sich schieflachen, tanzen und sogar die Texte verstehen. Lästermäuler kommen voll auf ihre Kosten – die „Tour de Altersheim“ hat noch nicht begonnen! Auf was warten, wenn AKTION SÄGEWERK ihre Botschaft verbreiten: „Wir sind härter drauf“.

Dabei sein am: Samstag: 24.06.2017, 21:00 Uhr, in Hätti`s Werkstatt

(Wie sagte schon Altmeister Zeltinger: „Die Jungs ham das richtige feeling“)

Eintritt zzgl. Vorverkauf- & Systemgebühr: 5 €

Abendkasse: 7 €


Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

View Event →
SWR Experimentalstudio: Luther-Projekt
Jun
24
8:00 PM20:00

SWR Experimentalstudio: Luther-Projekt

  • Schlossbergsaal/Lichthof des SWR in Freiburg (map)
  • Google Calendar ICS
 copyright: Anja Limbrunner

copyright: Anja Limbrunner

Martin Luther hat bei der Bibelübersetzung "dem Volk aufs Maul geschaut" und leistete damit einen entscheidenden emanzipatorischen Beitrag für die deutsche Sprache. Viele seiner Wörter und Redewendungen (wie z. B. "Maulaffe" oder "kein Blatt vor den Mund nehmen") sind auch nach knapp 500 Jahren noch in unserem Sprachgebrauch präsent. Komponisten aus Slowenien und Deutschland stellten sich der Arbeit am "Mythos". (Detlef Heusinger)

 
 copyright: Anja Limbrunner

copyright: Anja Limbrunner

Das EXPERIMENTALSTUDIO des SWR versteht sich als Schnittstelle zwischen kompositorischer Idee und technischer Umsetzung. Jährlich werden deshalb mehrere Komponisten und Musiker zu einem Arbeitsstipendium eingeladen, um dann im kreativen Diskurs mit den Mitarbeitern des Studios, d.h. den Musikinformatikern, Sounddesignern, Tonmeistern und Klangregisseuren, ihre Werke mit dem speziellen Equipment des EXPERIMENTALSTUDIOS zu realisieren. Neben der Herstellung neuer Werke ist es als Klangkörper auch bei der mittlerweile weltweiten Aufführung eben dieser aktiv. Mit nun 40 Jahren Präsenz im internationalen Musikbetrieb hat es sich als der führende Klangkörper für ambitionierte Werke mit Live-Elektronik etabliert und konzertiert fortwährend bei nahezu allen bedeutenden Festivals (wie den Berliner Festwochen, den Wiener Festwochen, den Salzburger Festspielen, dem Festival d’Automne à Paris, der Biennale di Venezia etc.) wie auch etlichen renommierten Musiktheatern (u.a. Teatro alla Scala Mailand, Carnegie Hall New York, Théâtre de la Monnaie, Teatro Real Madrid).

Programm:

Luther-Projekt
mit neuen Werken von Detlef Heusinger, Iris ter Schiphorst, Uroš Rojko, Vito Zuraj
Jonathan Harvey
Ricercare una melodia

Mitwirkende:

Esther Saladin, Violoncello
ENSEMBLE EXPERIMENTAL
SWR Experimentalstudio:
Reinhold Braig · Joachim Haas · Thomas Hummel, Klangregie

Beiträge über das SWR Experimentalstudio finden Sie hier: Video 1 // Video 2

 

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 12 € (9€ ermässigt)

Abendkasse: 16 € (ermässigt 13 €)


View Event →
Projektensemble Hebebühne: Perseus A
Jun
23
8:00 PM20:00

Projektensemble Hebebühne: Perseus A

Instrumentales Musiktheater - Zeitgenössische Schlagzeugmusik

Perseus A ist ein schwarzes Loch, der im Sternbild Perseus in ungefähr 250 Millionen Lichtjahren Entfernung liegt. Das besondere daran - es sendet Schallwellen und zwar die bisher tiefsten Töne, die jemals aus dem Weltraum aufgezeichnet wurden. Hören kann man den Schall allerdings nicht: Der Ton liegt laut Nasa 57 Oktaven unterhalb des mittleren C und damit weit unterhalb des Wahrnehmungsbereichs des menschlichen Ohrs. Ein "sichtbarer" Ton, Milliarden mal zu tief für das menschliche Ohr.

Projekt Ensemble Hebebühne besteht aus Studierenden an der Musikhochschule Freiburg: Daniel Chernov, Hana Hosea, YuYoung Jin, Victoria Kirst, Nanae Kubo unter der Leitung von Teresa Grebchenko.

Teresa Grebchenko wohnt in der unmittelbaren Nachbarschaft von der Autowerkstatt Walter Hätti.

Die Werkstatt bietet ein außergewöhnliches Ambiente, das sowohl für Werke des instrumentalen Musiktheaters des 20. und 21. Jahrhunderts, als auch für die Klänge von Schlagzeuginstrumenten hervorragend geeignet ist.

Durch hervorragende Musiker kann das Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

23.06. Hebebühne Foto klein.png

Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühren: 10 € (ermässigt 6€)

Abendkasse: 13 € (ermässigt 9€)

View Event →
TWELFTH NIGHT by William Shakespeare
Jun
23
7:00 PM19:00

TWELFTH NIGHT by William Shakespeare

ADG Europe presents TNT theatre Britain

This is Shakespeare’s greatest and last pure comedy, the master at the height of his art. The play explores the great obsessions of human life: love, jealousy, class, gender, greed and passion. And if it explores the serious within us it also revels in merriment: drinking has a key place in the play as does song and laughter in all its forms from melancholy wit to slapstick comedy. The enemy of laughter is the butt of the play’s humour: Malvolio the Puritan, a spoil sport in the palaces of fun. Set against Malvolio’s malevolence is the swashbuckling joy of Sir Toby Belch, the mischievous servant Maria and the wit of the wise clown, Feste. No play of Shakespeare has so many characters in what might be called a main role: plots interweave with subplots until we are almost giddy. At the centre of the many deceptions stands Viola, an extraordinary creation, a woman who prefers to be a man and as such provokes a love she cannot return in the Lady Olivia while cultivating an impossible passion for her manly master, Orsino. Meanwhile her (lost) twin brother Sebastian appears to rouse the passions of one Antonio while accidentally securing the hand of Lady Olivia. Nothing is what it seems: life and love collide and create a comedy of errors that spreads confusion even as it reveals the essential truth of human nature: perhaps nothing is what it appears to be, but beneath appearances the truth will out and the truth is very much to do with love.

TNT, directed by Paul Stebbings, have been producing Shakespeare’s comedies world wide for over ten years to great acclaim. An ensemble of veteran performers have been gathered to grapple with this magnificent work, with music added live under the direction of composer John Kenny. We invite you into a wonderland, created by the greatest story teller ever to grace the planet, one who liked a drink and loathed a puritan and above all knew how to dissect love, which is both tragic and hilarious: the most powerful emotion known to us stumbling humans. This production tours from China to Britain, from Norway to France and Japan to Germany, join us in an evening of laughter and song; for “If music be the food of love, play on!”

 

PRESS:

I never knew Shakespeare could be so entertaining!
— CNN TV
One of the most interesting developments on the current theatrical scene.
— The Guardian London
Highly effective and charismatic theatre
— Village Voice New York
TNT reveal all the qualities of British theatre in a single performance
— Suddeutsche Zeitung, Munich
The audience were held in a vice like grip from start to finish
— Japan Times
True music theatre.
— Classical Music Magazine, London
TNT are known as the most popular touring theatre company in the world
— China National TV.
 

Karten € 23,-/Studenten/Schüler € 11,- zzgl. Vorverkaufsgebühr, Abendkasse € 28/15,- Weitere Information: Info@ebneter-kultursommer.org www.ebneter-kultursommer.org oder info@adg-europe.com www.adg-europe.com Diese Aufführung findet bei jedem Wetter draußen statt.


Das könnte Sie auch interessieren:

View Event →
W. Schäfer & J. Polivka: Richard Strauss "Enoch Arden"
Jun
22
8:00 PM20:00

W. Schäfer & J. Polivka: Richard Strauss "Enoch Arden"

Zu Beginn der Veranstaltung spielt Jan Polivka einige Werke von Frederic Chopin.

Melodram: "Enoch Arden"

Im Jahre 1896 lernte der junge Richard Strauss die deutsche Übersetzung der Verserzählung „Enoch Arden“ des englischen Dichters Lord Alfred Tennyson kennen; sie inspirierte ihn sogleich zu einem knapp einstündigen Melodram, das am 24.März 1897 in München uraufgeführt wurde - mit dem Komponisten am Flügel und dem Hoftheater-Intendanten Ernst von Possart – dem Widmungsträger des Werkes - als Rezitator. Der Erfolg war so enorm, dass die beiden Künstler noch in demselben Jahr zu vielen Aufführungen in ganz Deutschland eingeladen wurden. Sie haben zum populären Ruhm von Richard Strauss beträchtlich beigetragen und „entfesselten ganze Wasserbäche von Weiberverehrung“ (Brief von Strauss an seinen Vater).

Die dramatische Geschichte der drei in dem Seemann-Epos beteiligten Personen Enoch Arden, Philipp Ray und Annie Lee ist wie geschaffen für eine künstlerische Gestaltung, und so findet Strauss für alle Szenen und Motive der düsteren Ballade auch wunderbar adäquate, differenzierte und ebenso stimmungsvolle wie virtuose musikalische Ausdrucksformen.

 
 Wolfgang Schäfer

Wolfgang Schäfer

Wolfgang Schäfer (Rezitation) war von 1982 bis 2008 Professor für Chordirigieren an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Er leitet seit 1972 das  Freiburger Vokalensemble, seit 1985 das jährlich stattfindende Festival und Chorseminar "Staufener Musikwoche“ und seit 2008 den Frankfurter Kammerchor. Von 1982 bis 1997 war er auch Dirigent der Frankfurter Kantorei. Mit seinen Ensembles gewann Wolfgang Schäfer mehrere internationale Wettbewerbe und produzierte eine Vielzahl von Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen. Als Gastdirigent arbeitete er zuletzt in Japan, Polen, Lettland und Portugal. Mehrfach wurde er als  Dozent und Juror bei internationalen Wettbewerben, Symposien und Meisterkursen eingeladen, u.a. in Italien, Ungarn, Österreich, Tschechien, Estland, Kanada und Korea. Darüber hinaus ist Wolfgang Schäfer Mitglied des Musikkabaretts BosArt Trio und immer wieder auch als Schauspieler und Rezitator tätig.

 Jan Polivka

Jan Polivka

Der Pianist JAN POLIVKA wurde 1975 in Pacos/Tschechien geboren, studierte zunächst am Prager Konservatorium und danach bei Prof. Irina Edelstein an der Musikhochschule Frankfurt/Main; 1999 wurde er in die Menuhin-Stiftung aufgenommen. Jan Polivka konzertiert regelmäßig, auch als Kammermusikpartner, in ganz Europa. Seit 2002 hat er einen Lehrauftrag für Klavier an der Frankfurter Musikhochschule. Nach einem zusätzlichen Chorleitungsstudium bei Prof. Wolfgang Schäfer ist Jan Polivka mehr und mehr auch dirigentisch tätig, u.a. als Leiter des Main-Kammerorchesters. Regelmäßig leitet er musikalisch und kulturpolitisch sehr erfolgreiche tschechisch-deutsche Kooperationsprojekte .

 

Eintritt zzgl. Vorverkauf- & Systemgebühren: 15 € (ermässigt 10€)

Abendkasse: 19 € (ermässigt 14 €)


View Event →
Regionentheater: LORIOT - Dramatische Werke
Jun
18
6:30 PM18:30

Regionentheater: LORIOT - Dramatische Werke

Amüsante Komik mit Loriots Humor von Vicco von Bülow

pikto-essen-vor-ort.png

Egal ob zwei Herren mit einer Ente im Bad zu Gange sind oder für das weichgekochte Frühstücksei in der Küche hart geschuftet werden muss... oder ob der Lottogewinner... oder ob ein Mann zum Feierabend einfach nur da sitzen ... oder oder oder...   Klar ist auch Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen und früher war mehr Lametta.

Die Sketche und Dialoge von Loriot beschreiben mit großer Feinsinnigkeit und einem unvergleichlichen Humor unsere tagtäglichen Begegnungen. Sie alle sind große Errungenschaften der deutschen Literatur im 20. Jahrhundert.

Erleben Sie in der gut zweistündigen Neubearbeitung des Regionentheater aus dem schwarzen Wald eine Auswahl der beliebtesten Szenen...

Spiel: Miriam Kohler, Birgit Heintel, Andreas Jendrusch // Regie: Urs Alexander Schleiff // Licht und Technik: Max Schweizer // Bühnen – und Kostümbild: Marlit Mosler

Zwei Zitate die zu unserer Zeit passen:

"Ich liebe Politiker auf Wahlplakaten. Sie sind tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen."

"Jeder weiß, daß Abgase die Umwelt vergiften. Aber wenn es ökonomisch günstig erscheint, werden eben noch mehr Autos gebaut."


Autor:

Vicco von Bülow wurde am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel geboren. Der Familientradition entsprechend, wird er Offizier und leistet drei Jahre lang Kriegsdienst an der Ostfront. 1947 beginnt er ein Grafik- und Malereistudium an der Kunstakademie in Hamburg.
Unter dem Künstlernamen Loriot betätigt sich Vicco von Bülow als Cartoonist. Loriot ist die französische Bezeichnung für den Pirol, das Wappentier der Familie von Bülow. Nachdem er sein erstes Buch mit Cartoons veröffentlicht hat, moderiert er die ARD-Fernsehsendung »Cartoon«, in der er auch eigene Arbeiten zeigt. In der 1976 produzierten, sechsteiligen Fernsehserie »Loriot« tritt er in selbst geschriebenen Sketchen auf. Vicco von Bülow stirbt am 22. August 2011 in Ammerland am Starnberger See. Loriot wurde u. a. mit dem Adolf-Grimme-Preis (1973), dem Karl-Valentin-Orden (1974), der Goldenen Kamera (1978), und dem Großen Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland (1998) ausgezeichnet.

 

Eintritt zzgl. Vorverkauf- und Systemgebühr: 15 € (10€ ermässigt)

Abendkasse: 19€ (ermässigt 14 €)


Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

View Event →