Back to All Events

Für Giulia Rossini spielt Lucía Díez Flores: Ebneter Klavierabend

  • Schloss Ebnet Schwarzwaldstraße 278 79117 Freiburg (map)

Zu unserem großen Bedauern musste Giulia Rossini aus familiären Gründen das Konzert für den Ebneter Kultursommer absagen.

Die aus Spanien stammende Pianistin  Lucía Díez Flores hat zu unserer grossen Freude kurzfristig zusagen können, den Klavierabend für den Ebneter Kultursommer mit einem wunderbaren Programm zu gestalten.

Lucía Díez Flores wurde 1992 in Madrid geboren; ihren ersten Klavierunterricht bekam sie an der Musikschule von Alcobendas bei Julia Lorenzo. Im Jahr 2004 wurde sie mit Bestnoten bei der Aufnahmeprüfung am Conservatorio Profesional de Música "Amaniel" in Madrid in die Klavierklasse von Julia Díaz Yanes aufgenommen. Mehrmals gewann sie den Amaniel-Preis und schloss ihr Studium der Klavier- und Kammermusik mit Auszeichnung ab; sie gab als Solistin zusammen mit dem Orchester des Konservatoriums Konzerte in Madrid, Valencia und Asturias. Anschließend setzte sie ihr Studium bei Alexander Kandelaki am Conservatorio Superior de Música "Bonifacio Gil" in Badajoz fort, wo sie ihren Bachelor-Abschluss mit Auszeichnung machte. Sie gab Konzerte in Murcia, Badajoz und Madrid, u. a. in Konzertsälen wie dem Casino de Madrid oder dem Auditorio Nacional.

Im Jahr 2013 gewann sie den ersten Preis beim internationalen Klavierwettbewerb "Esteban Sánchez" (Spanien); 2012 bekam sie eine ehrenvolle Erwähnung beim internationalen Wettbewerb "Cidade do Fundão" in Portugal. Zudem bekam sie 2013 sowohl vom Publikum als auch von den Lehrenden die meisten Stimmen beim Wettbewerb "Forum Musikae" in Madrid. Überdies spielte sie mehrfach beim "Festival Ibérico Joven" in Badajoz und 2014 beim "Semana Musical de Santa Cecilia de Badajoz". Seit 2015 ist sie Master-Studentin bei Tilman Krämer an der Hochschule für Musik Freiburg. Im Februar 2016 hat sie mit dem Freiburger Studenten Orchester als Solistin gespielt.

Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen renommierter Pianisten teil, u. a. bei Claudio Martínez-Mehner, Boris Berman, Julian Martin, Nino Kereselidze, Christian Pohl, Hamish Milne, Marta Gulyas, Lilya Zilberstein, Dimitri Bashkirov, Robert Levin, Paul Badura-Skoda, Galina Egyazarova, Pascal Nemirovski und Vladimir Feltsman.

Auf ihrem Programm stehen Werke von Haydn, Chopin, Skrjabin und die Fantasie op. 17 von Robert Schumann.


Eintritt zzgl. VVK- und Systemgebühr: 15 Euro (ermässigt 10 Euro)

Abendkasse: 19 Euro (ermässigt 14 Euro)


Das könnte Sie auch interessieren: